Sie sind hier: Home > Panorama >

Feuer im Altenheim in Wilhelmshaven

Brennendes Altenheim  

"Das hätte deutlich schlimmer ausgehen können"

14.06.2017, 19:07 Uhr | dpa

Feuer im Altenheim in Wilhelmshaven. Alle 66 Bewohner, die elf Angestellten und ein Besucher konnten in Sicherheit gebracht werden.  (Quelle: dpa/Olaf Preuschoff/Stadt Wilhelmshaven)

Alle 66 Bewohner, die elf Angestellten und ein Besucher konnten in Sicherheit gebracht werden. (Quelle: Olaf Preuschoff/Stadt Wilhelmshaven/dpa)

Ein Dachstuhlbrand löste am Mittwoch ein Feuer in einem Altenheim in Wilhelmshaven aus. Eine Katastrophe konnte durch einen Großeinsatz von Rettungskräften verhindert werden.

Rund 190 Helfer brachten die 66 Bewohner in Sicherheit. Elf Angestellte leiteten zuvor die Evakuierung des Hauses ein. Sieben Bewohner kamen nach Polizeiangaben mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis Mittwochnachmittag hin. Ein Teil des Hauses wurde abgerissen. Zur Brandursache gab es noch keine Erkenntnisse.

"Das hätte deutlich schlimmer ausgehen können", sagte eine Sprecherin der niedersächsischen Stadt. Das Feuer sei gegen 19.00 Uhr bemerkt worden, als viele Bewohner noch nicht im Bett gewesen und von den Pflegern versorgt worden seien. Einige der bettlägerigen Menschen mussten auf Tragen aus dem Haus gebracht werden. Sie wurden mit Bussen zu anderen Einrichtungen gefahren und dort untergebracht.

Verstärkung aus dem Umland 

Die Rettungsleitstelle hatte zunächst Alarm für einen sogenannten Massenanfall von Verletzten mit bis zu 50 Personen ausgelöst, um ausreichend Personal für die Evakuierung des Hauses zu mobilisieren. Neben Verstärkung aus dem Umland kam auch technische Unterstützung von der Werksfeuerwehr des Marinestützpunktes, die zudem den weiteren Brandschutz in der Stadt sicherstellte.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal