Sie sind hier: Home > Panorama >

U-Bahn in New York entgleist – Dutzende Verletzte

Dutzende Verletzte  

U-Bahn entgleist in New York

27.06.2017, 22:45 Uhr | dru, dpa

U-Bahn in New York entgleist – Dutzende Verletzte. Feuerwehrmänner stehen vor einer U-Bahn Station im New Yorker Stadtteil Harlem. (Quelle: dpa/Mary Altaffer/AP)

Feuerwehrmänner stehen vor einer U-Bahn Station im New Yorker Stadtteil Harlem. (Quelle: Mary Altaffer/AP/dpa)

Im New Yorker Bezirk Harlem ist eine U-Bahn entgleist. Dutzende Menschen wurden bei dem Unglück leicht verletzt. An Bord des Zuges spielten sich dramatische Szenen ab.

Zwei Waggons der Linie A waren gegen 9:50 Uhr Ortszeit (15:50 Uhr deutscher Zeit) aus den Gleisen gesprungen. 34 Menschen hätten leichte Verletzungen erlitten, sechs seien in nahe Krankenhäuser gebracht worden, erklärten die Behörden.

In dem Unglücks-Zug hatte offenbar eine Notbremse ausgelöst. Hintergrund könnte ein Stromausfall auf mehreren U-Bahn-Linien gewesen sein, wie die Nahverkehrsbehörde MTA informierte.

Rund 800 Menschen blieben vorübergehend im Untergrund stecken. Sie waren in der Unglücks-Bahn oder in anderen Zügen, die wegen des Unfalls gestoppt wurden.

Etwa 500 von ihnen verließen den Tunnel zu Fuß über die Gleise. Feuerwehrleute und Polizisten geleiteten sie. Mit so vielen Menschen im dunklen Tunnel sei es ein "sehr schwieriger Einsatz" gewesen, sagte Feuerwehrchef Dan Nigro.

Passagiere gerieten in Panik

Passagiere im entgleisten Zug berichteten von erschreckenden Szenen. "Alles spielte verrückt", sagte Keyvan Chamani der "New York Times". Eine Tür seines Waggons habe sich nach Kollision mit der Tunnelwand gelöst, der Waggon habe sich mit Rauch gefüllt. Einige Passagiere hätten schlecht atmen können und seien in Panik geraten.

"Es gab einen Zusammenstoß und die U-Bahn brach regelrecht auseinander", twitterte ein Passagier. "Die Fahrgäste waren verängstigt aber rücksichtsvoll", schrieb ein anderer.

Dem MTA-Vorsitzenden Lhota zufolge brach ein kleines Feuer im Tunnel aus, weil Müll auf den Gleisen bei dem Unfall Feuer gefangen hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe