Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zug- und Flugverkehr in Hessen zeitweise eingestellt

Von dpa, cwe

Aktualisiert am 15.08.2017Lesedauer: 1 Min.
Dunkle Wolken ├╝ber Frankfurt am Main (Hessen).
Dunkle Wolken ├╝ber Frankfurt am Main (Hessen). (Quelle: Michael Bauer/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNach Pokalfinale: Tedesco attackiert FreiburgSymbolbild f├╝r einen TextS├Ąnger entdeckt Tumor im HalsSymbolbild f├╝r einen TextWeitere Gewitter drohenSymbolbild f├╝r einen TextSoldat plante offenbar Anschl├ĄgeSymbolbild f├╝r einen TextKachelmann: "Nicht auf Tornados vorbereitet"Symbolbild f├╝r einen TextGeisterfahrerin stirbt bei KollisionSymbolbild f├╝r einen TextMusiker sagt kurzfristig "Fernsehgarten" abSymbolbild f├╝r einen TextAffenpocken: WHO fordert Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextPSG: Trainer-Sensation mit L├Âw?Symbolbild f├╝r einen TextGina Schumacher teilt witziges SelfieSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance"-Juror tritt gegen Promi nach

Ein heftiges Unwetter sorgt in Hessen f├╝r Chaos. Im Raum Frankfurt musste der Schienenverkehr zeitweise gestoppt werden. Auch auf Deutschlands gr├Â├čtem Flughafen kommt es zu massiven Problemen.

Der Bahnverkehr wurde am Nachmittag f├╝r rund eine halbe Stunde ausgesetzt. Auch auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens ruhte die Arbeit. Es kam zu Versp├Ątungen und Ausf├Ąllen. Die Frankfurter Feuerwehr berichtete via Kurznachrichtendienst Twitter zun├Ąchst von etwa 160 Eins├Ątzen wegen des Unwetters. Dabei handele es sich vor allem um umgest├╝rzte B├Ąume und Wasser in Geb├Ąuden.

Der Zugverkehr wurde im Raum Frankfurt um 14.47 Uhr gestoppt, wie ein Bahnsprecher sagte. Um 15.20 Uhr sei er dann wieder langsam angerollt. Bis man wieder im Regelbetrieb sei, werde es aber noch eine Weile dauern. ├ťber Sch├Ąden sei ihm bislang nichts bekannt, sagte der Sprecher.

├ťber 20 Flug-Annullierungen

Am Flughafen war der Betrieb vor├╝bergehend ebenfalls eingestellt. Flugzeuge, die noch in der Luft waren, hatten zwar noch die M├Âglichkeit, in Frankfurt zu landen. Sie wurden dort aber nicht abgefertigt, um die Vorfeldmitarbeiter auf dem gr├Â├čten deutschen Verkehrsflughafen nicht zu gef├Ąhrden.

Auf seiner Website warnte der Flughafenbetreiber Fraport, es k├Ânne witterungsbedingt zu einzelnen Flugausf├Ąllen kommen. Passagieren wurde geraten, sich mit ihren Airlines in Verbindung zu setzen und fr├╝hzeitig anzureisen. Nach ersten Informationen gab es mehr als 20 Annullierungen sowie zahlreiche Versp├Ątungen.

Weitere Artikel

Sicher durch die Flut
Was Sie bei Unwetter keinesfalls tun sollten
Kein Kontakt mehr zur Fahrbahn: Aquaplaning ist eine oft untersch├Ątzte Gefahr f├╝r Autofahrer.


Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte f├╝r das Rhein-Main-Gebiet eine amtliche Unwetterwarnung der Stufe drei im vierstufigen Warnsystem herausgegeben. Voraussichtlich bis 16 Uhr m├╝sse mit schwerem Gewitter, orkanartigen B├Âen und Starkregen gerechnet werden, hie├č es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kachelmann warnt: "Deutschland ist auf Tornados nicht vorbereitet"
Von Miriam Hollstein
DeutschlandFeuerwehrFlugverkehrTwitterUnwetter
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website