Sie sind hier: Home > Panorama >

Berlin: Mietwagen rast auf Menschengruppe zu – Fahrer stellt sich

Unfall in Berlin  

Fahrer stellt sich der Polizei

11.11.2017, 19:11 Uhr | dpa , rok, jmt

Berlin: Mietwagen rast auf Menschengruppe zu – Fahrer stellt sich. Ein Polizeibeamter sichert in Berlin am Wilhelmsruher Damm Spuren. Dort war der Fahrer eines Mietwagens auf eine Menschengruppe zugerast. Durch Sprünge zur Seite konnten sich die Passanten retten.  (Quelle: dpa)

Ein Polizeibeamter sichert in Berlin am Wilhelmsruher Damm Spuren. Dort war der Fahrer eines Mietwagens auf eine Menschengruppe zugerast. Durch Sprünge zur Seite konnten sich die Passanten retten. (Quelle: dpa)

Passanten in Berlin müssen zur Seite springen, als ein Auto auf dem Bürgersteig auf sie zurast. Nach einem Wendemanöver fährt der Mann über den gegenüberliegenden Bürgersteig und flieht. Die Polizei hat Videomaterial des Vorfalls sichergestellt. Der Fahrer hat sich gestellt.

An einer Bushaltestelle in Berlin ist ein Mann mit einem Mietwagen auf mehrere Menschen auf dem Fußweg zugerast. Sie konnten sich am Freitagabend durch einen Sprung zur Seite retten, verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass es kein Anschlag war. Der Fahrer flüchtete danach mit dem Auto.

Fahrer wich anderem Fahrzeug aus

"Wir hatten in der Tat zwischenzeitlich die Befürchtung, dass es sich um einen versuchten Terroranschlag handeln könnte", sagte Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD). Aber wenn man sich den Ablauf anschaue, spreche inzwischen nicht viel dafür.

Die Polizei hat "gesichertes Videomaterial" zu dem Unfall und geht nun von einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht aus. Der Fahrer sei einem anderen Wagen ausgewichen und sei deswegen von der Straße abgekommen. Nach dem Fahrer des anderen beteiligten Fahrzeugs werde ebenfalls gefahndet, sagte ein Sprecher. Am Samstag nachmittag stellte sich der 35-Jährige auf einer Polizeiwache in Berlin-Moabit.

Zeugen lasen das Kennzeichen ab

Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend gegen 20.10 Uhr im westlichen Berliner Bezirk Reinickendorf. Der Mietwagen fuhr an einer Bushaltestelle im Bereich eines S- und U-Bahnhofs über den Gehweg, wo mehrere Menschen standen. Dann habe er den Erkenntnissen zufolge den Gehweg wieder verlassen wollen, sei einem Lastwagen ausgewichen und habe dabei wohl auch Passanten in Gefahr gebracht, so Geisel. Angaben von Zeugen, wonach der Fahrer wendete und danach über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite fuhr, bestätigte der Senator nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal