Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Nach dem Wochenende wird es wieder kalt

Gewitter, Regen, Kälte  

Nach der Sonne kommt der Temperatursturz

22.04.2018, 16:10 Uhr | dpa

Die Temperaturen steigen zuerst bis auf 30 Grad an. Ab Sonntag dürfte dann Schluss sein mit den Sommergefühlen. (Screenshot: dpa)
Nach den Sommergefühlen kommt der Temperatursturz

Die Temperaturen steigen zuerst bis auf 30 Grad an. Ab Sonntag dürfte dann Schluss sein mit den Sommergefühlen. (Quelle: dpa)

Das Wetter: Am Wochenende geht es noch so weiter, am Montag dann ziehen Gewitter auf und die Temperaturen fallen. (Quelle: dpa)


Am Wochenende können Sonnenliebhaber noch einmal ordentlich auftanken, bevor am Montag Gewitter aufziehen. Dann wird es kalt: Im Norden rechnen Metereologen mit Höchsttemperaturen von 13 Grad Celsius.

Sommerliche Temperaturen, blauen Himmel und Sonne satt sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) für das Wochenende voraus. Der 2012 in Kitzingen und Bad Mergentheim aufgestellte Aprilrekord von 32,9 Grad wird nach Einschätzung der Wetterforscher zwar nicht geknackt. Im Süden Deutschlands dürfte aber die 30-Grad-Marke am Sonntag erneut überschritten werden, meinte ein DWD-Meteorologe am Freitag in Offenbach.

Für die Grillsaison rät das Umweltbundesamt Uba zu wiederverwendbaren Grillschalen aus Edelstahl, Keramik oder solchen mit Emaillebeschichtung – oder gleich zu einem Elektrogrill mit Keramikoberfläche. Das Aluminium aus Einwegschalen oder aus der Alufolie könne unter dem Einfluss von Säure und Salz in Lebensmittel übergehen. Wer Holzkohle nutze, solle möglichst auf das FSC-Siegel achten, um Tropenwälder zu schonen. Die Asche gehöre nicht in größeren Mengen auf den Kompost oder in den Garten, denn sie könne Schwermetalle enthalten.

Ab Montag ist der Sommertraum vorbei

Am Montag unterbrechen Gewitter und ein kräftiger Temperatursturz erst mal die Grillsaison in Deutschland. Vor allem im Norden wird es nach DWD-Angaben ab Montag bei Höchstwerten um die 13 Grad und Regenschauern richtig ungemütlich. "Jede Hochdruckphase geht einmal zu Ende", sagte der DWD-Meteorologe.

Schon in der Nacht zum Montag ziehen die ersten Schauer und Gewitter auf. Auch südlich des Mains regnet es teilweise kräftig, südlich der Donau gibt es sogar teils kräftige Gewitter. Trocken bleibt es nur in einem Streifen von Rheinland-Pfalz bis nach Brandenburg. Die Temperaturen gehen am Dienstag auf Werte zwischen 10 Grad an der See und 20 Grad im Süden zurück.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Zeit für einen wohligen Platz am Kamin oder in der Sauna
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018