• Home
  • Panorama
  • Unwetter in Deutschland und ├ľsterreich: ├ťberschwemmungen legen Orte lahm


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextDrosten zeigt "Querdenker" anSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse bei Geldtransporter-├ťberfallSymbolbild f├╝r ein VideoKritik an Scholz: Sprecherin reagiertSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝lerin fehlt Punkt zum perfekten AbiSymbolbild f├╝r einen TextNeue ARD-Partnerin f├╝r SchweinsteigerSymbolbild f├╝r ein VideoAbgetrennter Kopf in Bonn: neue DetailsSymbolbild f├╝r einen TextGeringverdiener m├╝ssen beim Essen sparenSymbolbild f├╝r ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild f├╝r einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild f├╝r einen TextUngewohnt privat: neues Foto von MeghanSymbolbild f├╝r einen TextFrau wochenlang an See misshandeltSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPrinz William rastet aus: Palast reagiertSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Dramatische Szenen nach neuen Unwettern

Von dpa
Aktualisiert am 01.06.2018Lesedauer: 2 Min.
├ťberschwemmungen in Seeboden in K├Ąrnten: Auch in ├ľsterreich gibt es derzeit immer wieder Unwetter.
├ťberschwemmungen in Seeboden in K├Ąrnten: Auch in ├ľsterreich gibt es derzeit immer wieder Unwetter. (Quelle: Philip Stotter/APA/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Starkregen und Gewitter haben auch am Donnerstag mancherorts f├╝r ├ťberschwemmungen und dramatische Szenen gesorgt. Entspannen wird sich die Lage zun├Ąchst nicht. Auch die Hitze bleibt noch l├Ąnger.

W├Ąhrend der Norden und Osten weiter schwitzen, hat es im Westen und in der Mitte Deutschlands am Donnerstag wieder gekracht. Gewitter mit Starkregen setzten in Hessen Stra├čen und Keller unter Wasser, kleinere H├Ąnge kamen ins Rutschen. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Ein ├Ąhnliches Bild bot sich in einigen Orten in Rheinland-Pfalz und im M├╝nsterland.

Dramatische Szenen in Rheinland-Pfalz

Im rheinland-pf├Ąlzischen Betzdorf hat Starkregen f├╝r ├╝berschwemmte Stra├čen und abgerutschte H├Ąnge gesorgt. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden ├╝ber 80 Liter Regen pro Quadratmeter gemessen. Das Wasser stand in mehreren Stra├čen in der Innenstadt bis zu 1,50 Meter hoch. Der Bahnverkehr wurde auf zwei Linien eingestellt und auf zwei Stra├čen gesperrt.

Verletzt wurde w├Ąhrend des Unwetters niemand. Eine hochschwangere Frau wurde vom Wasser in ihrem Auto eingesperrt. Sie konnte aber von der Feuerwehr unverletzt gerettet werden, sagte ein Sprecher. Insgesamt waren 150 bis 200 Rettungskr├Ąfte im Einsatz.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BBC-Moderatorin Deborah James ist tot
Deborah James: Die krebskranke Moderatorin verabschiedete sich in einem emotionalen Post von ihren Fans.


Auch im M├╝nsterland hat Starkregen mit Hagel in mehreren Orten f├╝r vollgelaufene Keller und ├╝berflutete Stra├čen gesorgt. In Gronau und Ahaus mussten einzelne Stra├čen gesperrt werden, weil sie ├╝berschwemmt waren, wie ein Sprecher der Kreispolizei Borken sagte. In Sch├Âppingen seien durch die gro├čen Wassermassen Gullydeckel hochgedr├╝ckt worden.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Doch nicht nur in Deutschland, auch im benachbarten ├ľsterreich k├Ąmpfen die Menschen mit den Unwetterfolgen. In K├Ąrnten gab es am Donnerstag Starkregen, Gewitter und Hagelschauer. Es kam zu ├ťberschwemmungen und Erdrutschen. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz.

Weiter hei├č und immer wieder Gewitter

Auch in den kommenden Tagen kann es in einzelnen Regionen Deutschlands zu Unwettern kommen. Das Tiefdruckgebiet "Wilma" bringe bis einschlie├člich Samstag immer wieder Schauer und ├Ârtliche starke Gewitter, k├╝ndigte der Deutsche Wetterdienst (DWD) an. Starkregen, Hagel und Sturmb├Âen seien keine Seltenheit. Dabei steigen die Temperaturen vielerorts auf mehr als 30 Grad.

Am Freitag bleiben voraussichtlich nur der ├Ąu├čerste Norden, Nordosten und das Alpenvorland vor Gewittern verschont. Vor allem den S├╝dwesten und die Mitte Deutschlands erwarten kr├Ąftige Unwetter. Dabei bleibt es sommerlich mit bis zu 25 Grad, abseits der K├╝ste im Nordosten k├Ânnen sogar bis zu 34 Grad gemessen werden. In der Nacht ziehen Gewitter von der Mitte Deutschlands nach Norden und k├╝hlen die Luft auf 19 bis 13 Grad ab.

Entspannung wohl ab Sonntag

Der Samstag bringt zun├Ąchst weiterhin sommerliche Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad, nord├Âstlich ist es sogar etwas w├Ąrmer. Nach ├Ârtlichen Gewittern vor allem an der Nordsee bis S├╝dbrandenburg und Ostsachsen zieht "Wilma" allm├Ąhlich nach Osten ab.

"Am Sonntag scheint sich die Lage etwas zu entspannen. Die Tagesh├Âchsttemperaturen sind m├Ą├čig warm bis sehr warm", sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom DWD. Die meisten Gewitter sollten bis dahin durch sein. Im Osten und den Alpen k├Ânnte noch etwas Regen fallen, sonst ist es trocken und heiter. Mit 23 bis 29 bleibt es unver├Ąndert warm.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Nilofar Eschborn
DeutschlandFeuerwehrPolizeiUnwetter├ľsterreich├ťberschwemmung
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website