Sie sind hier: Home > Panorama >

Australien: Darum ist Hollsteinrind Knickers so riesig

"Muh-Tant" oder nicht?  

Darum ist Holsteinrind Knickers so riesig

Von Helena Serbent

29.11.2018, 16:56 Uhr
Riesiges Rind ist zu groß für den Schlachthof (Quelle: Reuters)
MUHtiert: Riesen-Rind ist zu groß für den Schlachthof

Mit 1,94 Metern und 1.400 Kilogramm war "Knickers" zu groß für den Schlachthof. Jetzt hat das Riesen-Rindvieh in seiner Heimat Australien eine neue Herde gefunden. (Quelle: Reuters)

Überragender Ochse: Das Holsteinrind Knickers ist wesentlich größer als seine Artgenossen. (Quelle: Reuters)


Knickers, das Holsteinrind aus Australien, ist in wenigen Tagen weltberühmt geworden. Der Ochse ist stattliche 1,94 Meter groß. Doch wie wurde Knickers so riesig? Ein Experte klärt auf.

Muh-Tant, Riesenrind, XXL-Ochse – das Internet ist fasziniert von Knickers, dem 1,94 Meter großen Holsteinrind aus Australien und gibt ihm verrückte Spitznamen. Knickers überragt seine Artgenossen, die normalerweise nur 1,45 Meter groß werden, deutlich. Knickers verdankt seiner Größe sogar sein Leben: Dem Schlachter war der Ochse zu mächtig. Doch neben aller Faszination für das außergewöhnliche Tier, stellt sich die Frage: Wie konnte ein Holsteinrind so riesig werden?

Prof. Dr. Jörg Aschenbach, Fachtierarzt für Physiologie an der Freien Universität Berlin und Experte für Veterinär-Physiologie, erklärt t-online.de, dass Knickers Größe zwar eine pathologische Ursache wie einen Tumor haben könnte. Es könne aber auch sein, dass das Tier vollkommen gesund ist.

Wachstumshormon erhöht auch Milchproduktion

"Grundsätzlich wird Wachstum vor allem durch das Hormon Somatropin vermittelt. Weil das Somatropin auch eine zentrale Rolle bei der Milchproduktion spielt, hat das auf Milchleistung gezüchtete Holsteinrind ohnehin eine sehr gut entwickelte 'somatotrope Achse' und gehört somit zu den größeren Rindern", erklärt Aschenbach.

In den USA werde Somatropin beispielsweise zur Stimulation der Milchproduktion eingesetzt. "Deswegen sind Tiere, die viel Milch produzieren, häufig auch etwas größer. Holsteinrinder sind in den letzten Jahren ohnehin immer größer geworden." Auch gute Haltung und Ernährung könne eine Rolle spielen. "Ein Individuum ist immer ein Produkt aus genetischem Material und der Umwelt."

Knickers ist nicht unbedingt ein "Muh-Tant"

Knickers Größe hat ihm vor dem Schlachter gerettet. Doch auf den Ochsen könnten noch gesundheitliche Probleme zukommen: Zum Beispiel wie auch bei großen Menschen und Hunden bekannte Gelenkschmerzen. Was bei Rindern auch noch eine Rolle spielt, ist laut Aschenbach die Belastung der Klauen durch erhöhtes Gewicht.

Probleme gibt es dem Experten zufolge außerdem bei der Haltung: "Ställe sind meist auf die Standardgröße angepasst. Zu große Rinder können dann nicht bequem in den Liegeboxen liegen oder verletzen sich an zu tief oder zu eng konstruierten Installationen." 


Im Fall von Knickers möchte Aschenbach trotz der beeindruckenden Größe nicht zwingend von einer Mutation sprechen. "Auch beim Menschen gibt es ohne Mutationen enorme Größenunterschiede. Es gibt Personen, die bis zu 2,10 Meter groß sind und dann Leute die nur 1,60 klein sind. Dennoch sind sie alle vollentwickelt und vollwertige Individuen. Diese Spanne gibt es bei Rindern auch." Dennoch ist die Schulterhöhe von 1,94 auch für den Experten beeindruckend.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal