Sie sind hier: Home > Panorama >

Tragödie in Seattle: Junge schießt schwangerer Mutter ins Gesicht

Tragödie in Seattle  

Junge schießt schwangerer Mutter ins Gesicht

04.02.2019, 10:53 Uhr | dpa

Tragödie in Seattle: Junge schießt schwangerer Mutter ins Gesicht. Ein Absperrband der amerikanischen Polizei: Laut Polizei war die Waffe nicht registriert. (Symbolbild) (Quelle: dpa/Michael Reynolds)

Ein Absperrband der amerikanischen Polizei: Laut Polizei war die Waffe nicht registriert. (Symbolbild) (Quelle: Michael Reynolds/dpa)

Der Junge fand die Pistole unter der Matratze seiner Eltern – und probierte sie sofort aus. In den USA hat ein Vierjähriger seine Mutter lebensgefährlich verletzt.

In den USA sorgt ein tragischer Vorfall in Seattle für Aufsehen: Dort hat ein Vierjähriger auf seine Mutter geschossen. Die Pistole lag unter der Matratze seiner Eltern – und sie war ungesichert.

Ein vier Jahre alter Junge in den USA hat seiner Mutter ins Gesicht geschossen. Das Kind hatte eine ungesicherte Handfeuerwaffe unter der Matratze im Bett seiner Eltern gefunden.


Die Mutter, die im achten Monat schwanger ist, wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, berichtet der US-Sender NBC unter Berufung auf die Polizei in King County. Wie es hieß, war die Waffe nicht registriert. Es gab aber zunächst keinen Hinweis darauf, dass sie gestohlen war.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal