Sie sind hier: Home > Panorama >

Notre-Dame: Polizei warnt Anwohner der Kathedrale vor Bleipartikeln

Feuer setzte Bleipartikel frei  

Polizei warnt Anwohner von Notre-Dame

28.04.2019, 13:40 Uhr | AFP

 (Quelle: Reuters)
Notre-Dame: Innenaufnahmen zeigen dramatische Löschversuche

Auch nachdem die Pariser Feuerwehr den verheerenden Brand in der Kathedrale Notre-Dame löschen konnte, sitzt der Schock immer noch tief. (Quelle: t-online.de)

Notre-Dame: Diese Aufnahmen aus dem Inneren zeigen die dramatischen Löschversuche. (Quelle: t-online.de)


In Paris hat die Polizei ein erhöhtes Vorkommen von Blei in naher Umgebung von Notre-Dame festgestellt. Die Anwohner rund um die zerstörte Kathedrale sollen besonders vorsichtig sein. 

Nach dem Großbrand von Notre-Dame hat die Pariser Polizei Anwohner der Kathedrale vor möglichen Bleipartikeln in Wohnungen und Büros gewarnt. Die Polizei riet den Anwohnern, Oberflächen feucht abzuwischen, da sich dort möglicherweise Staub mit Bleipartikeln durch den Großbrand vom 15. April gesammelt habe.

Tests hätten ergeben, dass durch das Feuer in der Kathedrale Partikel des toxischen Metalls freigesetzt wurden, das im Gerüst der Kirche sowie im eingestürzten Spitzturm verbaut war, teilte die Polizei mit.

Aufkommen von Blei in Nähe der Kirche festgestellt

Ermittler fanden demnach Blei in Gegenden nahe der Kirche. Öffentliche Bereiche im Umkreis, in denen Menschen Bleipartikeln ausgesetzt sein könnten, wurden geschlossen. Sie sollen erst wieder geöffnet werden, wenn die Werte wieder Normalniveau erreicht haben.

Eine große Gefahr bestehe aber nicht, da Bleivergiftungen in der Regel erst nach jahrelanger Aussetzung entstünden, hieß es. Bislang gab es keine Berichte über akute Bleivergiftungen nach dem Brand.

Notre-Dame war durch das Feuer am 15. April schwer beschädigt worden. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron versprach, die Kathedrale innerhalb von fünf Jahren wieder aufzubauen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe