Sie sind hier: Home > Panorama >

Niedersachsen: Betrunkener Maserati-Fahrer greift Polizisten an

Auf Parkplatz der A33 eingeschlafen  

Betrunkener Maserati-Fahrer greift Polizisten an

26.07.2019, 14:16 Uhr | AFP

Niedersachsen: Betrunkener Maserati-Fahrer greift Polizisten an. Uniform eines Polizisten (Quelle: imago images/onw-images/Symbolbild)

Uniform eines Polizisten: Die Beamten nahmen den Maserati und den Führerschein des Mannes in Beschlag. (Quelle: onw-images/Symbolbild/imago images)

In Niedersachsen hat ein Maserati die Abfahrt zu einem Parkplatz auf der A33 blockiert. In dem Wagen schlief ein betrunkener Mann. Er reagierte aggressiv, als die Polizei ihn weckte. 

Für ein Nickerchen hat ein betrunkener Maserati-Fahrer mitten auf der Abfahrt zu einem Autobahnparkplatz in Niedersachsen angehalten. Wie die Polizei in Osnabrück mitteilte, entdeckten von Zeugen alarmierte Beamte den 55 Jahre alten Mann dort auf der A33 bei Hilter schlafend auf dem Fahrersitz.

Sein Fahrzeug blockierte den Verzögerungsstreifen. Während des Polizeieinsatzes gebärdete er sich zudem zunehmend aggressiv und wurde ausfallend.

Mann versuchte Beamte zu bestechen

Die Beamten beschlagnahmten Auto und Führerschein und brachten den 55-Jährigen zur Entnahme einer Blutprobe in eine Klinik. Dabei beleidigte er die Polizisten und griff sie sogar tätlich an. Zudem versuchte er, die Beamten mit der Aussicht auf alkoholische Getränke zu bestechen.

Nach seiner Entlassung randalierte der Mann außerdem noch auf dem Krankenhausgelände und beleidigte auch Mitarbeiter der Klinik. Die Polizisten erteilten ihm einen Platzverweis.
 

 
Er wird sich wegen diverser Delikte verantworten müssen, darunter Trunkenheit im Straßenverkehr, Bestechung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal