t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaTiere

A5 in Hessen: Hunderte Hühner bei 34 Grad in Transporter verdurstet


Ohne Wasser bei 34 Grad
Hunderte Hühner in Transporter verdurstet

Von dpa
Aktualisiert am 26.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Käfige mit Hühnern sind auf einem Transporter gestapeltVergrößern des BildesKäfige mit Hühnern sind auf einem Transporter gestapelt: Nachdem Zeugen tote Tiere entdeckten, stoppte die Polizei den Transporter. Insgesamt fand man etwa 500 tote Hühner. (Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zeugen verständigten die Polizei, als sie auf der A5 bei Pohlheim in Hessen tote Tiere in den Käfigen eines Transporters bemerkten. Den Hühnern wurde bei 34 Grad das Wasser verwehrt.

Etwa 500 Hühner sind bei einem Tiertransport gestorben. Sie seien bei 34 Grad nicht mit Wasser versorgt worden, berichtete die Polizei in Gießen. Zudem sei der Transporter nicht gekühlt worden.

Zeugen hatten die toten Tiere am Mittwochabend in den Käfigen des Lkw auf der A5 bei Pohlheim in Hessen gesehen und die Polizei alarmiert. Der Transporter mit knapp 4.500 Hühnern an Bord war am Morgen in Frankreich gestartet, die Tiere sollten zum Schlachten nach Polen gebracht werden.


Die geretteten Tiere wurden in einen Geflügelbetrieb in Waldsolms gebracht. An dem Tag war wegen der Hitze europaweit der internationale Tiertransport verboten gewesen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website