Sie sind hier: Home > Panorama >

Senegal: Triebwerksausfall – Boeing 767 muss notlanden

Maschine brannte  

Triebwerksausfall – Boeing 767 muss in Senegal notlanden

09.10.2019, 09:40 Uhr | dpa

Senegal: Triebwerksausfall – Boeing 767 muss notlanden. Eine Boeing von Ethiopian Airlines: Eine Maschine musste in Senegal notlanden. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Zuma Press)

Eine Boeing von Ethiopian Airlines: Eine Maschine musste in Senegal notlanden. (Symbolbild) (Quelle: Zuma Press/imago images)

Ein Flugzeug aus Äthiopien hat in Senegal außerplanmäßig landen müssen. Ein Triebwerk machte schon kurz nach dem Start Probleme, zurück am Boden musste die Feuerwehr anrücken.

Wegen Triebwerksproblemen ist eine äthiopische Boeing 767-300 am Dienstag kurz nach dem Start in Westafrika umgekehrt und auf dem Flughafen der senegalesischen Hauptstadt Dakar notgelandet. Die Fluggesellschaft Ethiopian Airlines bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Zwischenfall bei Flug ET 908, ohne auf die Umstände des Zwischenfalls einzugehen.

Nach Informationen des Flugunfallbüros JACDEC hatte es bei dem zweistrahligen Verkehrsjet nach dem Start ein technisches Problem an einem der beiden Triebwerke sowie einen Brand gegeben. Etwa zehn Minuten später habe das Flugzeug dann aber wieder sicher auf dem Flughafen aufgesetzt, wo das Feuer schnell gelöscht worden sei.
 

 
Die Maschine befand sich nach Angaben der Airline auf einem Linienflug von Senegal über Malis Hauptstadt Bamako in die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal