Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Leipzig: 23-Jährige seit Wochen vermisst – Polizei sucht mit Großaufgebot

Polizei sucht mit Großaufgebot  

Studentin aus Leipzig seit zwei Wochen vermisst

Von Sonja Eichert

09.10.2019, 09:30 Uhr
Leipzig: 23-Jährige seit Wochen vermisst – Polizei sucht mit Großaufgebot. Yolanda Klug in diesem (links) und im letzten Jahr (rechts): Die Studentin war auf dem Weg zu einem Möbelhaus, doch an der Bushaltestelle verlor auch ein Fährtenhund ihre Spur.  (Quelle: Polizei Sachsen)

Yolanda Klug in diesem (links) und im letzten Jahr (rechts): Die Studentin war auf dem Weg zu einem Möbelhaus, doch an der Bushaltestelle verlor auch ein Fährtenhund ihre Spur. (Quelle: Polizei Sachsen)

Seit knapp zwei Wochen wird eine 23-jährige Studentin aus Leipzig vermisst. Sie wollte zu einem Möbelhaus und sich danach mit einer Freundin treffen – doch dort kam sie nie an. Jetzt sucht die Polizei mit einem Großaufgebot nach ihr.

Am 25. September verließ Yolanda Klug nachmittags ihre Leipziger WG, um zu IKEA in Günthersdorf (Stadt Leuna) zu fahren. Danach wollte sie mit einer Freundin zu einer Hochschulveranstaltung in Halle. Doch dort kam sie nie an, und auch in ihrer WG wurde sie nicht mehr gesehen. Die Studentin gilt seitdem als vermisst.

Die Staatsanwaltschaft hat am Montag die Ermittlungen übernommen und schließt ein Verbrechen nicht aus, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Am Dienstag suchte die Polizei mit 100 Bereitschaftspolizisten im Umfeld des Möbelhauses.

Klug leidet an Ohnmachtsanfällen

Nach ihrem Verschwinden überprüfte die Polizei zunächst die Krankenhäuser im Großraum Leipzig und Halle, da die junge Frau an unregelmäßig und plötzlich auftretenden Ohnmachtsanfällen leidet. Doch auch dort fehlt jede Spur von ihr.

Yolanda Klug ist etwa 1,65 Meter groß und hat eine athletische Figur. Sie hat einen herzförmigen Haaransatz und trägt ihre mittellangen Haare meist als Dutt. Sie hat blasse Haut, blaue Augen und trägt ein Nasenpiercing. Sie ist europäischer Erscheinung und spricht akzentfrei Deutsch.
 

 
Die Polizei Leipzig fragt nun, wer Yolanda Klug am Nachmittag des 25. Septembers im Bus der Linie 131 oder danach gesehen hat oder in Kontakt zu ihr stand. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0341/966-34224 oder in jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal