Sie sind hier: Home > Panorama >

Hannover: Unwetter-Chaos – 300 Feuerwehreinsätze in einer Nacht

300 Einsätze in einer Nacht  

Unwetter: Feuerwehr kämpft gegen Chaos in Hannover

16.10.2019, 16:29 Uhr | dpa

Hannover: Unwetter-Chaos – 300 Feuerwehreinsätze in einer Nacht. Ein Polizeiauto steckt in einer überfluteten Unterführung fest: Die Feuerwehr konnte den Beamten helfen, verletzt wurde niemand. (Quelle: dpa/Amadeus Sartorius)

Ein Polizeiauto steckt in einer überfluteten Unterführung fest: Die Feuerwehr konnte den Beamten helfen, verletzt wurde niemand. (Quelle: Amadeus Sartorius/dpa)

Keller liefen voll, Straßen standen unter Wasser: In Hannover hat ein schweres Gewitter viel Schaden angerichtet. Selbst die Polizei steckte im Wasser fest. Sie musste ihren Einsatz abbrechen.

Die Feuerwehren in der Region Hannover sind wegen schwerer Unwetter in der Nacht zu Mittwoch rund 300 Mal ausgerückt. Bei den meisten Einsätzen habe es sich um vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßen gehandelt, sagte ein Feuerwehrsprecher am Morgen. Verletzt worden sei niemand.

 

 
Mehrere Straßen wurden gesperrt. Zwei Polizisten mussten eine Einsatzfahrt abbrechen, weil sie mit ihrem Streifenwagen auf einer überschwemmten Straße im mehrere Zentimeter hohen Wasser nicht weiterfahren konnten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal