Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Das erste Januarwochenende bleibt unbeständig

Wetter in Deutschland  

Das erste Januarwochenende bleibt unbeständig

Von Liesa Wölm

03.01.2020, 10:53 Uhr
Wetter in Deutschland: Das erste Januarwochenende bleibt unbeständig. Nebel im Taunus: Das Wetter wird am Wochenende wechselhaft. (Archivbild) (Quelle: imago images/Jan Eifert)

Nebel im Taunus: Das Wetter wird am Wochenende wechselhaft. (Archivbild) (Quelle: Jan Eifert/imago images)

Das Wetter hat sich für das neue Jahr offenbar keine besonderen Vorsätze gemacht – es glänzt auch am Wochenende mit Unbeständigkeit. Wo kämpft sich die Sonne durch die Wolken und wo wird es nass? 

Was bringt das Wetter am ersten Wochenende im neuen Jahr? Am Freitag startet der Tag im Schwarzwald bis Nordbayern neblig. Später klart der Himmel auf, es wird heiter. Im Norden Deutschlands halten sich die Wolken. Von Mecklenburg-Vorpommern bis Schleswig-Holstein bestimmt Regen den Tag. Hier gibt es erst zum Abend Besserung. In Küstennähe stürmt es. Im höheren Bergland fällt Schnee – Achtung: Glättegefahr! In Passau werden es 2 Grad, Neuruppin kommt auf 6 Grad. In Köln gibt es mit 10 Grad milde Temperaturen.

Das Wochenende startet unbeständig. "Von Schwaben bis zur Pfalz tun sich am Samstag immer wieder Wolkenlücken auf", sagt der Wetterexperte der Meteogroup, Carsten Raymund, zu t-online.de. Vom Emsland bis nach Brandenburg gibt es vermehrt Schauer. An der Küste bleibt es stürmisch, in den höheren Lagen kann es erneut schneien. Auf der Schwäbischen Alb zeigt das Thermometer 1 Grad, in Berlin 5 Grad. Dortmund erwarten 7 Grad, während Bremen auf 8 Grad kommt. 

Regnerischer Wochenstart

Am Sonntag ist es landesweit zunächst wechselnd bewölkt. "Im Westen und Südwesten wird es im Tagesverlauf dann freundlicher", sagt der Meteorologe. Im Erzgebirge ist etwas Schneefall möglich. "Der Süden zeigt sich eher von seiner unbeständigen Seite", sagt Raymund. Leipzig erreicht 4 Grad, München lediglich 3 Grad. Entlang des Rheins halten sich die Temperaturen bei 6 bis 7 Grad. Auf Rügen wird es mit 3 Grad etwas kühler.
 

 

Die neue Woche präsentiert sich in der Mitte und im Süden des Landes sonnig, nachdem sich der Morgennebel verzogen hat. An der Küste bilden sich dichte Wolken, doch es bleibt weitestgehend trocken. Die Temperaturen schwanken deutschlandweit zwischen 1 und 7 Grad. Dienstag ziehen bei milden 10 Grad dichte Regenwolken auf. 

Verwendete Quellen:
  • Meteogroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal