Sie sind hier: Home > Panorama >

Niedersachsen: Jugendlicher macht Spritztour mit geklautem Auto

"Wollte immer mal nach Bayern"  

Jugendlicher macht tagelang Spritztour mit geklautem Auto

04.01.2020, 16:28 Uhr | dpa

Niedersachsen: Jugendlicher macht Spritztour mit geklautem Auto . Eine Straße bei Bad Kissingen: In Unterfranken stellte sich der Junge der Polizei.   (Quelle: imago images)

Eine Straße bei Bad Kissingen: In Unterfranken stellte sich der Junge der Polizei. (Quelle: imago images)

Ein 16-Jähriger aus Niedersachsen ist mit einem gestohlenen Geländewagen tagelang in Deutschland unterwegs gewesen. Erst in Franken endete seine Fahrt – weil er Hunger hatte.

Ohne Führerschein ist ein 16-Jähriger aus Niedersachsen tagelang mit einem gestohlenen Geländewagen quer durch Deutschland nach Bayern gefahren. Der Jugendliche hatte am Silvestertag das SUV einer Jugendeinrichtung in seinem Wohnort entwendet, wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte.

Während die Polizei in Niedersachsen ihn bereits suchte, fuhr er drei Tage lang auf bisher unbekannten Wegen durch mehrere Bundesländer. Dabei müsse er angesichts der zurückgelegten Strecke mindestens zweimal getankt haben, sagte Polizeihauptkommissar Michael Zimmer. Allerdings ohne zu bezahlen.

Der Ausreißer aus dem nördlichen Niedersachsen tauchte schließlich am Freitagabend plötzlich bei der Polizeiinspektion im unterfränkischen Bad Kissingen auf. "Er war hungrig, aber wohlauf", erzählte der Polizeisprecher. Auf die Frage, was er sich bei der Aktion gedacht habe, sagte der 16-Jährige den Beamten: "Ich wollte schon immer mal nach Bayern".

Seine Eltern holten ihn noch am Abend ab. Der Wagen war nicht mehr verkehrssicher und wurde abgeschleppt. Unter anderem die Heckscheibe sei erheblich beschädigt gewesen. Gegen den Jugendlichen liefen jetzt strafrechtliche Ermittlungen, sagte der Polizeisprecher. Vorgeworfen werden ihm Fahren ohne Führerschein, Unterschlagung des Autos und Tankbetrug.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal