Sie sind hier: Home > Panorama >

Hai-Attacke in Australien: 15-jähriger Surfer stirbt am Wooli Beach

Unglück in Australien  

15-jähriger Surfer stirbt nach Haiattacke

11.07.2020, 16:25 Uhr | küp, AFP, dpa

Hai-Attacke in Australien: 15-jähriger Surfer stirbt am Wooli Beach. Flosse eines großen weißen Hais: In Australien sind in diesem Jahr bislang fünf Menschen durch Haiattacken getötet worden. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Flosse eines großen weißen Hais: In Australien sind in diesem Jahr bislang fünf Menschen durch Haiattacken getötet worden. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Vor der Küste Australiens ist erneut ein Surfer nach dem Angriff eines Hais gestorben. Diesmal traf es einen 15-Jährigen im Bundesstaat New South Wales. Helfer zogen den blutenden Jungen noch aus dem Wasser.

Bei einer Hai-Attacke im Osten Australiens ist ein 15-jähriger Surfer getötet worden. Der Jugendliche sei im rund 630 Kilometer nördlich von Sydney gelegenen Wooli Beach mit einem Surfbrett im Meer unterwegs, als ihn plötzlich ein Hai angriff, teilte die Polizei des Bundesstaats New South Wales mit.

Mehrere Surfer kamen ihm zu Hilfe und zogen den blutenden Jugendlichen an den Strand, doch alle Wiederbelebungsversuche scheiterten. Es handelt sich um den fünften tödlichen Hai-Angriff in Australien seit Jahresbeginn, drei Menschen wurden schwer verletzt.

Vor einer Woche war ein 37-Jähriger beim Speerfischen nahe des beliebten Touristenziels Fraser Island von einem Hai getötet worden. Ein tödlicher Verlauf der Attacken ist aber äußerst selten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen AFP, dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: