• Home
  • Panorama
  • Bombendrohung gegen Ryanair-Maschine – Kampfjets eskortieren nach Oslo


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Bombendrohung auf Ryanair-Flug – Kampfjets eskortieren Maschine

Von dpa
Aktualisiert am 17.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein Flugzeug der irischen Fluggesellschaft Ryanair: Auf einem Flug von London nach Oslo hat eine Ryanair-Maschine eine Bombendrohung erhalten.
Ein Flugzeug der irischen Fluggesellschaft Ryanair: Auf einem Flug von London nach Oslo hat eine Ryanair-Maschine eine Bombendrohung erhalten. (Quelle: newspix/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Während des Flugs von London nach Oslo hat eine Maschine von Ryanair eine Bombendrohung erhalten. Der Vorfall rief sogar die dänische Luftwaffe auf den Plan. Der Pilot handelte unbeirrt.

Eine Ryanair-Passagiermaschine hat während eines Flugs von London nach Oslo eine Bombendrohung erhalten. Die Besatzung des Flugzeugs habe eine Notiz entdeckt, in der von einer möglichen Sicherheitsbedrohung an Bord der Maschine die Rede war, teilte die Fluggesellschaft am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit.

51-jähriger Brite festgenommen

Der Kapitän habe darauf seinen Flug zum internationalen Flughafen der norwegischen Hauptstadt fortgesetzt, wo der Flieger sicher gelandet sei. Ein 51-jähriger Brite wurde festgenommen, wie die norwegische Polizei erklärte. Er stehe im Verdacht, hinter der Drohung zu stecken. Die Situation sei aber unter Kontrolle.

Die Maschine war zuvor auf dem Airport London-Stansted in Richtung Norwegen gestartet. Auf dem Flughafen Oslo-Gardermoen wurden alle Passagiere in ein Terminal gebracht, ehe ein Bombeneinsatzkommando das Flugzeug untersuchte.

Der Vorfall rief sogar dänische F-16-Kampfflugzeuge auf den Plan: Diese hätten die Ryanair-Maschine aufgrund der Bombendrohung in der Luft begleitet und befänden sich nun in Norwegen, ehe sie sich auf den Rückflug nach Dänemark machten, teilte das dänische Militär auf Twitter mit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutscher Konsularbeamter nach Tod von Ehemann in Rio festgenommen
BombendrohungDeutsche Presse-AgenturLondonLuftwaffeNorwegenRyanair
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website