Sie sind hier: Home > Panorama >

Corona-Vergleich von USA und EU: Donald Trumps Aussage hat einen wahren Kern

Animation zu Infektionszahlen  

Trumps Corona-Vergleich hat einen wahren Kern

Von Philip Friedrichs, Axel Krüger

13.08.2020, 16:08 Uhr
Corona-Krise: Vergleich von USA und EU zeigt überraschenden Verlauf

Donald Trump redet die Corona-Zahlen der USA gerne schön. Aktuell bescheinigt er seinem Land eine bessere Entwicklung als der EU. Die Animation der Infektionszahlen zeigt, ob er Recht hat. (Quelle: t-online.de)

Ist die Corona-Entwicklung in den USA besser als in der EU? Diese Animation der aktuellen Zahlen zeigt, ob Donald Trump Recht hat oder nicht. (Quelle: t-online.de)


Donald Trump redet die Corona-Zahlen der USA gerne schön. Aktuell bescheinigt er seinem Land eine bessere Entwicklung als der EU. Die Animation der Infektionszahlen stützt seine Aussage zumindest teilweise.

Mit seinen Aussagen zur Corona-Krise sorgt US-Präsident Donald Trump unter Beobachtern regelmäßig für Kopfschütteln. Erst kürzlich verbreitete sich ein Interview Trumps, in dem er offensichtlich Sachkenntnis vermissen ließ und den Journalisten Jonathan Swan ratlos zurückließ.

Am Dienstag stellte sich der US-Präsident erneut vor die Kameras und bescheinigte den USA eine positive Entwicklung in der Pandemie – eine Behauptung, die bei mehr als fünf Millionen Fällen insgesamt kontrovers anmutet. Gleichzeitig stiegen die Zahlen in vielen Ländern Europas rasant an, so Trump weiter. Eine Behauptung, die zumindest einen wahren Kern hat, wenn man sich die Statistiken anschaut. Die USA nehme laut Trump eine deutlich bessere Entwicklung als die EU.

Ein solcher Verlauf würde den Trend der vergangenen Monate umkehren. Die USA verzeichnen mit Abstand die meisten Corona-Fälle weltweit, tägliche Neuinfektionen stiegen über einen langen Zeitraum stetig an. 

Inwieweit Donald Trump mit seiner Aussage Recht hat und welcher Trend sich aktuell bei den Corona-Zahlen in den USA und der EU abzeichnet, sehen Sie in unserer Animation oben. Den Vergleich zur Corona-Entwicklung auf den Kontinenten finden Sie auch hier.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal