• Home
  • Panorama
  • Gef├Ąhrliche Situation: Feuerwehr rettet Wattwanderin aus Schlick


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextArbeitslosigkeit im Juni gestiegenSymbolbild f├╝r einen TextGehaltserh├Âhung f├╝r Olaf ScholzSymbolbild f├╝r einen TextPutin reagiert auf Witze der G7-ChefsSymbolbild f├╝r einen TextHoene├č stichelt gegen WatzkeSymbolbild f├╝r einen TextLieferprobleme bei wichtigen MineralienSymbolbild f├╝r einen TextT├Âdlicher Unfall auf A2 ÔÇô lange SperrungSymbolbild f├╝r einen TextSamsung feuert 120 deutsche IngenieureSymbolbild f├╝r einen Text"Bachelorette": Erster Kuss hat FolgenSymbolbild f├╝r einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild f├╝r einen TextFBI warnt vor DeepfakesSymbolbild f├╝r einen TextUnfall mit neuem Tesla: TotalschadenSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Maischberger"-Gast mit d├╝sterer PrognoseSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Feuerwehr rettet Wattwanderin aus Schlick

Von dpa
Aktualisiert am 09.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Die Nordsee bei Ebbe (Symbolbild): Eine Frau blieb vor B├╝sum im Wattboden stecken.
Die Nordsee bei Ebbe (Symbolbild): Eine Frau blieb vor B├╝sum im Wattboden stecken. (Quelle: Janis Meyer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Frau ist vor der K├╝ste B├╝sums im Wattboden stecken geblieben. Die Feuerwehr musste die Frau mit einem Amphibienfahrzeug aus der gef├Ąhrlichen Lage befreien.

Eine bis zu den Knien im Schlick versunkene Wattwanderin ist von der Feuerwehr aus ihrer gef├Ąhrlichen Lage befreit worden. Die Frau war am Montagnachmittag rund 400 Meter vor der K├╝ste B├╝sums (Kreis Dithmarschen) an einem Priel im weichen Wattboden stecken geblieben und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte.

"Jede Bewegung sorgt dann f├╝r ein noch tieferes Einsinken. Zus├Ątzlich entsteht ein Unterdruck, der den K├Ârper regelrecht ansaugt", sagte Gerald Warner, der stellvertretende Wehrf├╝hrer der Feuerwehr B├╝sum, laut Mitteilung. Mit einem Amphibienfahrzeug konnten die Einsatzkr├Ąfte an die Frau heranfahren, mithilfe einer Luftdrucklanze der Sogwirkung des Wattes entgegenwirken und sie so aus dem Schlamm ziehen.

Die Luftdrucklanze ist ein selbst gebautes Hilfsmittel der Feuerwehr. Dabei wird ein langes Stahlrohr neben den Hilfesuchenden ins Watt gesteckt und schlie├člich Luft hineingepumpt. So wird der Unterdruck aufgehoben, und gleichzeitig hilft der Luftauftrieb bei der Befreiung, wie ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. "Das ist ein relativ einfaches Hilfsmittel mit gro├čer Wirkung." In der Saison m├╝sse die Feuerwehr recht h├Ąufig wegen im Schlamm gefangener Wattwanderer ausr├╝cken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
10.000 Euro monatliche Sofortrente bei der Gl├╝cksspirale
B├╝sumFeuerwehrNordsee
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website