• Home
  • Panorama
  • Unglück im Golf von Mexiko: Schiff kentert – ein Toter und zwölf Vermisste


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextGZSZ-Star teilt seltenes PärchenbildSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Nach Schiffsunglück: Überlebende geborgen

Von afp
Aktualisiert am 15.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Sturm im Golf von Mexiko (Symbolbild): Hier ist bei einem Schiffsunglück mindestens ein Menschen ums Leben gekommen.
Sturm im Golf von Mexiko (Symbolbild): Hier ist bei einem Schiffsunglück mindestens ein Menschen ums Leben gekommen. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einem heftigen Sturm kentert ein Schiff 160 Kilometer südlich von New Orleans. Ein Mensch kommt dabei ums Leben, die US-Küstenwache sucht noch nach zwölf Vermissten.

Bei einem Schiffsunglück im Golf von Mexiko ist ein Mensch ums Leben gekommen. Zwölf weitere würden noch vermisst, teilte die US-Küstenwache am Mittwoch mit. Sechs Schiffbrüchige seien nach dem Kentern des Hubschiffes gerettet worden. Das Schiff war nach einem heftigen Sturm etwa 160 Kilometer südlich von New Orleans in der Nähe von Port Fourchon gekentert.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Böen von bis zu 120 Kilometer pro Stunde

"Wir suchen momentan immer noch nach den anderen", sagte ein Sprecher der Küstenwache. Neben der US-Küstenwache halfen bei der Rettungsaktion auch Freiwillige mit. Bei dem gekenterten Schiff handelte es sich um ein rund 39 Meter langes Hubschiff, das vor der Küste des US-Bundesstaates Louisiana unterwegs war.

Während der Rettungsaktion zog ein unerwartet starker Sturm über das Gebiet. Schiffe im Golf von Mexiko waren Böen von bis zu 120 Kilometer pro Stunde ausgesetzt, wie die US-Wetterbehörde meldete.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
36 Millionen beim Eurojackpot am Dienstag
  • Arno Wölk
Von Hannes Molnár, Arno Wölk
Golf von MexikoSchiffsunglück
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website