• Home
  • Panorama
  • Friedrichshafen: Tödlicher Unfall und Not-Kaiserschnitt bei Beifahrerin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Tödlicher Unfall und Not-Kaiserschnitt bei Beifahrerin

Von dpa
Aktualisiert am 07.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Das Blaulicht eines Notarztfahrzeugs: Bei einem Unfall in Friedrichshafen stirbt ein 39-Jähriger, seine hochschwangere Beifahrerin und ihr Kind schweben in Lebensgefahr(Symbolfoto).
Das Blaulicht eines Notarztfahrzeugs: Bei einem Unfall in Friedrichshafen stirbt ein 39-Jähriger, seine hochschwangere Beifahrerin und ihr Kind schweben in Lebensgefahr(Symbolfoto). (Quelle: Fotostand/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 39-Jähriger rast auf dem Weg in ein Klinikum in Friedrichshafen gegen eine Betonmauer. Während der Fahrer tödlich verunglückt, schweben die Mitfahrer in Lebensgefahr.

Mit einer hochschwangeren Frau auf der Rückbank ist der Fahrer eines Autos am Friedrichshafener Klinikum gegen eine Betonmauer geprallt. Der Fahrer des Wagens sei bei dem Unfall am Freitag gestorben, teilte die Polizei in Baden-Württemberg mit. Die schwangere 31-Jährige im Wagen des Mannes, eine Familienangehörige des Fahrers, musste nach dem Unfall am Freitag wiederbelebt werden. Ihr Kind wurde per Not-Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Mutter und Neugeborenes schwebten am Freitag in Lebensgefahr. Eine weitere Frau im Wagen wurde schwer verletzt.

Zeugenaussagen zufolge sei der Wagen des 39-Jährigen mit hohem Tempo die Zufahrt zum Krankenhaus hinaufgefahren und dabei frontal gegen eine Betonmauer geprallt, teilte die Polizei mit. Es sei möglich, dass der Fahrer wegen eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über das Auto verloren habe. Die drei Insassen seien auf dem Weg ins Krankenhaus gewesen, allerdings nicht zur Entbindung, sagte eine Polizeisprecherin.

Die hochschwangere Frau konnten die Ärzte nach dem Unfall wiederbeleben. Für den 39-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Nach dem Not-Kaiserschnitt befanden sich Mutter und Kind nach Angaben der Polizei in einem lebensbedrohlichen, aber stabilen Zustand. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Verkehrspolizei Ravensburg übernommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Waldbrand nahe Costa Blanca breitet sich aus
  • Rahel Zahlmann
  • Adrian Roeger
Von Rahel Zahlmann, Adrian Röger
FriedrichshafenPolizeiUnfall
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website