Sie sind hier: Home > Panorama >

England: Neunjähriger wird vom Blitz getroffen und stirbt

Unglück auf Fußballplatz  

England: Neunjähriger wird vom Blitz getroffen und stirbt

12.05.2021, 10:02 Uhr | dpa

England: Neunjähriger wird vom Blitz getroffen und stirbt. Blitze eines Gewitters am Himmel: Die Naturgewalt wurde einem Jungen aus England zum tödlichen Verhängnis. (Quelle: imago images)

Blitze eines Gewitters am Himmel: Die Naturgewalt wurde einem Jungen aus England zum tödlichen Verhängnis. (Quelle: imago images)

In der nordenglischen Stadt Blackpool kehrte ein Junge nicht mehr lebend von einem Fußballplatz zurück. Offenbar starb der Neunjährige durch einen Blitzschlag.

Nachdem er auf einem Fußballplatz wahrscheinlich vom Blitz getroffen wurde, ist ein neun Jahre alter Junge in England gestorben. Die Ermittlungen dazu dauerten noch an, teilte die Polizei mit. 

Der Vorfall ereignete sich demnach am frühen Dienstagabend auf dem Trainingsgelände eines Fußballvereins in der nordostenglischen Stadt Blackpool. Wie der Spirit of Youth Junior Football Club auf Facebook mitteilte, geschah der Unfall nicht während einer Trainingseinheit.

Der Junge soll auch kein Spieler des Vereins gewesen sein. Man sei aber "in der örtlichen Gemeinschaft verwurzelt und werde jegliche Unterstützung anbieten, die von der Familie und denjenigen, die bei ihm waren, benötigt wird", hieß es weiter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: