Sie sind hier: Home > Panorama >

Unglücke: Viele Tote bei Gefängnisbrand in Indonesien

Unglücke  

Viele Tote bei Gefängnisbrand in Indonesien

09.09.2021, 08:38 Uhr | dpa

Unglücke: Viele Tote bei Gefängnisbrand in Indonesien. Blick in eine der ausgebrannten Zellen des Tangerang-Gefängnisses.

Blick in eine der ausgebrannten Zellen des Tangerang-Gefängnisses. Foto: --/Indonesian Ministry of Justice and Human Rights/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Jakarta (dpa) - Nach dem verheerenden Feuer in einem Gefängnis in der Nähe der indonesischen Hauptstadt Jakarta ist die Zahl der Toten auf 44 gestiegen.

Drei weitere Menschen seien im Tangerang General Hospital ihren schweren Verletzungen erlegen, sagte Rika Aprianti, eine Sprecherin des Generaldirektors für Strafvollzug im Justizministerium, am Donnerstag.

Brandursache Kurzschluss?

Ursache des Brandes, der in der Nacht zum Mittwoch in einem überfüllten Block der Justizvollzugsanstalt Tangerang ausgebrochen war, könnte Behördenangaben zufolge ein Kurzschluss gewesen sein. Acht Menschen hatten zum Teil schwerste Verbrennungen erlitten. Weitere 80 wurden der Polizei zufolge leicht verletzt.

In dem Trakt waren laut Aprianti 122 zumeist drogenabhängige Häftlinge untergebracht, obwohl dieser eigentlich nur für 40 Menschen konzipiert war. Wie viele andere Haftanstalten in dem südostasiatischen Inselstaat auch ist das Gefängnis in Tangerang chronisch überbelegt.

Zuletzt saßen dort dem Justizministerium zufolge mehr als 2000 Verurteilte ihre Strafen ab. Die Struktur war eigentlich für maximal 600 Gefangene gebaut worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: