Sie sind hier: Home > Panorama >

Kreis Pinneberg: Autofahrer kracht in Haus und stirbt

Kreis Pinneberg  

Auto kracht in Haus – Fahrer stirbt

12.09.2021, 18:17 Uhr | dpa

Kreis Pinneberg: Autofahrer kracht in Haus und stirbt. Ein Streifenwagen mit Blaulicht (Symbolbild): In Schleswig-Holstein endete eine Autofahrt für einen 64-Jährigen tödlich. (Quelle: imago images/Fotostand/K. Schmitt)

Ein Streifenwagen mit Blaulicht (Symbolbild): In Schleswig-Holstein endete eine Autofahrt für einen 64-Jährigen tödlich. (Quelle: Fotostand/K. Schmitt/imago images)

Nach einer aufreibenden Autofahrt im Kreis Pinneberg ist ein Mann gestorben – zwei weitere Personen wurden verletzt. Der Fahrer ist erst auf die Gegenfahrbahn geraten und krachte wenig später gegen eine Hauswand.

Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen in Raa-Besenbek (Kreis Pinneberg) von der Bundesstraße 431 abgekommen, in ein Gebäude gekracht und gestorben. Zeugen zufolge soll der 64-Jährige am Sonntagmorgen bereits zuvor auf der B431 zwischen Elmshorn und Neuendorf zweimal auf der Gegenfahrbahn gefahren sein, so dass zwei entgegenkommende Pkw ausgewichen sind, wie die Polizei mitteilte.

Als ein 70 Jahre alter Fahrer auswich, berührte das Auto des 64-Jährigen mit der Front das Heck seines Wagens. Dabei wurden der 70-Jährige und seine 65 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt.

Der Wagen des 64-Jährigen prallte gegen die Gebäudewand eines Unternehmens. Feuerwehrleute übernahmen die erste Absicherung des vermutlich einsturzgefährdeten Gebäudes. Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks wurden alarmiert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: