Sie sind hier: Home > Panorama >

Schulbus schiebt Autos ineinander – mehrere Kinder verletzt

Unfall in NRW  

Schulbus schiebt Autos ineinander – mehrere Kinder verletzt

28.09.2021, 10:40 Uhr | dpa

Schulbus schiebt Autos ineinander – mehrere Kinder verletzt . Ein Rettungswagen (Symbolbild): Bei einem Unfall mit einem Schulbus in Nordrhein-Westfalen sind mehrere Kinder verletzt worden.  (Quelle: imago images/ U. J. Alexander)

Ein Rettungswagen (Symbolbild): Bei einem Unfall mit einem Schulbus in Nordrhein-Westfalen sind mehrere Kinder verletzt worden. (Quelle: U. J. Alexander/imago images)

In Nordrhein-Westfalen hat am Dienstmorgen ein Schulbus einen Unfall ausgelöst. Bei dem Vorfall sind mehrere Kinder verletzt worden. Auslöser war wohl eine Unaufmerksamkeit des Busfahrers.

Bei einem Auffahrunfall mit einem Schulbus sind am Dienstagmorgen im nordrhein-westfälischen Borgholzhausen (Kreis Gütersloh) zehn Kinder und drei Erwachsene leicht verletzt worden. Das berichtete die Nachrichtenagentur dpa.

Der Radiosender "Radio Gütersloh" berichtet hingegen von zwölf verletzten Kindern und erklärte, dass eine Unaufmerksamkeit des Busfahrers den Unfall ausgelöst haben soll. Demnach wollte ein Autofahrer nach links abbiegen, woraufhin zwei nachfolgende Autos anhielten. Der Fahrer des Busses bemerkte das offenbar zu spät und schob die Fahrzeuge ineinander.

Etwa 100 Kinder sollen sich im Bus befunden haben, teilte die Polizei mit. Neben den Kindern wurden auch der Busfahrer sowie zwei Autofahrer vorsorglich zur weiteren Untersuchung in Krankenhäuser gebracht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: