Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHistorisch niedrige Wahlbeteiligung in NRWSymbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextDrei Tote bei Frontalcrash auf B27Symbolbild für einen TextKylie Jenner irritiert mit KleidSymbolbild für einen TextPolizei ermittelt nach HSV-Sieg in RostockSymbolbild für einen Text50 Tote: Überrollt Corona Nordkorea? Symbolbild für einen TextKourtney Kardashian hat geheiratetSymbolbild für einen TextNeun-Euro-Ticket könnte scheiternSymbolbild für einen TextThomas Müller: Innige Fotos mit EhefrauSymbolbild für einen TextBayern-Boss poltert im Live-TVSymbolbild für einen Watson TeaserTV-Koch packt über kuriose Groupie-Begegnung aus

Dutzende Tote und Verletzte bei Lkw-Unfall in Mexiko

Von dpa
Aktualisiert am 10.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine verletzte Frau wird von Rettungskräften transportiert: Mindestens 49 Menschen sind bei einem Unfall in Mexiko gestorben.
Eine verletzte Frau wird von Rettungskräften transportiert: Mindestens 49 Menschen sind bei einem Unfall in Mexiko gestorben. (Quelle: Str/AP/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schreckliche Tragödie in Mexiko: Bei einem Unfall zweier Lastwagen sind mindestens 53 Menschen ums Leben gekommen, Dutzende weitere wurden verletzt. Die Opfer waren im Anhänger eines Lkws eingepfercht.

Mindestens 53 Menschen sind bei einem Verkehrsunfall im Südosten Mexikos getötet worden. Nach Medienberichten handelte es sich bei den Opfern um Migranten – diese waren demnach im Anhänger eines Lasters unterwegs, der am Donnerstag im südmexikanischen Ort Chiapa de Corzo umkippte. Es gebe Dutzende weitere Verletzte, teilte die Zivilschutzbehörde des Bundesstaates Chiapas mit. Deren Chef, Luis García, sagte dem Sender Milenio TV, der Lastwagen sei nach Aussagen von Augenzeugen in einer Kurve zu schnell unterwegs gewesen.

Loading...
Symbolbild fĂĽr eingebettete Inhalte

Embed

Der Gouverneur von Chiapas, Rutilio Escandón, drückte den Opfern auf Twittern seine Solidarität aus. Wer für den Unfall verantwortlich sei, werde ermittelt.

Weitere Artikel

Am Rand der Niagarafälle
Spektakuläre Bergung von toter Frau aus Auto
Ein Auto versinkt im Fluss nahe den Niagara-Fällen: Die Fahrerin konnte nur noch tot geborgen werden.

Unfall in Hessen
FĂĽnf Tote bei Frontalcrash zweier Autos
Hessen, Fritzlar: Nach einem Unfall mit fĂĽnf Toten auf der BundesstraĂźe 253 bei Fritzlar wird ein Autowrack geborgen.

UnglĂĽck in Baden-WĂĽrttemberg
Seniorin stirbt durch AnzĂĽnden von Adventskranz
Kerze am Adventskranz (Symbolbild): Die Feuerwehr verhinderte ein Ăśbergreifen auf die gesamte Wohnung.


Hunderttausende Migranten versuchen jedes Jahr, über Mexiko in die USA zu gelangen. Die Mehrheit stammt aus Mexiko oder aus einem der mittelamerikanischen Länder Guatemala, Honduras und El Salvador. Dort herrschen viel Armut, Gewalt und Korruption, hinzu kommen die Folgen von Dürren und Naturkatastrophen. Viele der Migranten werden von Schleusern dicht gedrängt in Lastwagenanhängern transportiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Karte zeigt: Hier ziehen heftige Unwetter auf
  • Axel KrĂĽger
Von Michaela Koschak, Axel KrĂĽger
MexikoUnfall
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website