Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild f├╝r einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild f├╝r einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild f├╝r einen TextBrand legt Flughafen Genf kurz lahmSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild f├╝r einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild f├╝r einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild f├╝r einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild f├╝r einen Text├ťberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild f├╝r einen TextBVB-Torh├╝ter findet neuen KlubSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss z├Ąhlt Mick Schumacher an

Sch├Ątzung: 45.000 Obdachlose in Deutschland im Jahr 2020

Von dpa
Aktualisiert am 21.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft sch├Ątzt, dass es im vergangenen Jahr mehr Obdachlose durch die Corona-Pandemie gegeben hat.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft sch├Ątzt, dass es im vergangenen Jahr mehr Obdachlose durch die Corona-Pandemie gegeben hat. (Quelle: Peter Kneffel/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - In Deutschland leben nach Sch├Ątzungen etwa 45.000 Obdachlose im Lauf eines Jahres auf der Stra├če. Das teilte die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe am Dienstag mit. Die Zahl bezieht sich auf das Jahr 2020.

Die Gesamtzahl der Menschen, die w├Ąhrend des Jahres zeitweise ohne regul├Ąre eigene Wohnung mit Mietvertrag waren, liege mit 256.000 deutlich h├Âher (2018: 237.000). Auf einen einzelnen Stichtag im Jahr 2020 bezogen waren es gesch├Ątzte 158.000 Menschen.

Dazu k├Ąmen noch rund 160.000 Fl├╝chtlinge, die in Gemeinschaftsunterk├╝nften oder anderen Unterk├╝nften leben w├╝rden. 2018 lag diese Zahl noch bei 440.000, seitdem seien aber nicht mehr so viele gefl├╝chtete Menschen neu nach Deutschland gekommen.

Wohl mehr Obdachlose durch Corona

Die Bundesarbeitsgemeinschaft sch├Ątzte, dass es durch die Corona-Pandemie mehr Obdachlose und Menschen ohne eigene Wohnung gebe. Viele Hilfseinrichtungen h├Ątten ihre Angebote zu Unterk├╝nften und Beratungen verkleinern m├╝ssen, sagte die Gesch├Ąftsf├╝hrerin Werena Rosenke.

Die meisten Menschen ohne eigene Wohnung seien alleinstehend, hie├č es. Es fehlten in Deutschland besonders billige Wohnungen f├╝r diese Gruppe, ebenso wie f├╝r alleinerziehende Frauen. Rosenke betonte: "Mit 100.000 Sozialwohnungen pro Jahr ÔÇô wie von der Ampelregierung versprochen ÔÇô kann dem Mangel an bezahlbaren Wohnungen nicht ausreichend entgegengesteuert werden. Zus├Ątzlich zu den Sozialwohnungen werden weitere 100.000 bezahlbare Wohnungen ben├Âtigt."

In Berlin wurden bei einer systematischen Z├Ąhlung an einem Tag im Jahr 2020 rund 2000 obdachlose Menschen auf der Stra├če und in Notunterk├╝nften erfasst. Die Bundesarbeitsgemeinschaft meinte, die Zahl sei zu niedrig, weil nicht alle Unterk├╝nfte und Schlafstellen miteinbezogen worden seien.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Boeings "Starliner" dockt erfolgreich an ISS an
DeutschlandFl├╝chtlinge
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website