• Home
  • Panorama
  • Griechenland: Kletterer töglich verunglückt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für einen TextEffenberg springt Schiri zur SeiteSymbolbild für einen TextNächste US-Reise nach TaiwanSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextDankbare Mareile Höppner im BadeanzugSymbolbild für einen TextWaldbrände: Kritik an TouristenmagnetSymbolbild für einen TextLand gibt Hygieneartikel gratis abSymbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromilleSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextTaschendiebe bestehlen ZivilfahnderSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Drei Kletterer von Lawine mitgerissen und gestorben

Von afp
06.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Peloponnes in Griechenland: Drei Kletterer sind auf der Halbinsel tödlich verunglückt.
Peloponnes in Griechenland: Drei Kletterer sind auf der Halbinsel tödlich verunglückt. (Quelle: ANE Edition/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie waren erfahrene Eiskletterer: Drei Männer sind in einem griechischen Skigebiet tödlich verunglückt. Suchtrupps stießen auf die Spuren einer sehr großen Lawine.

In Griechenland sind drei Kletterer tödlich verunglückt. Wie die griechische Feuerwehr mitteilte, wurden die drei seit Samstag vermissten Männer am Sonntag in den Chelmos-Bergen auf der Halbinsel Peloponnes tot aufgefunden. Sie wurden offenbar von einer Lawine mitgerissen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Die Kletterer im Alter von 50 bis 55 Jahren, die laut Medienberichten erfahrene Eiskletterer waren, waren am Samstagmorgen zu einer Klettertour in der Nähe des Skigebiets Kalavrita aufgebrochen. Bei Einbruch der Dunkelheit alarmierte das Skigebiet die Behörden, weil das Auto der Kletterer immer noch dort geparkt war.

Hubschrauber und Drohnen im Einsatz

Die Feuerwehr suchte mit Hubschraubern und Drohnen nach den Vermissten. Auch freiwillige Helfer beteiligten sich an der Suche. Am Sonntagnachmittag wurden die Leichen gefunden, etwa drei Kilometer von dem Skigebiet entfernt.

Das Skigebiet erklärte auf seiner Facebook-Seite, die Suchtrupps seien auf "Spuren einer sehr großen Lawine" gestoßen. "Höchstwahrscheinlich hat diese Lawine die Kletterer mitgerissen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mindestens 41 Tote bei Brand in Kirche in Ägypten
  • Axel Krüger
  • Sophie Loelke
Von Axel Krüger, Sophie Loelke
Von Philipp Kohlhöfer
FeuerwehrGriechenlandLawineSkigebiet
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website