• Home
  • Panorama
  • Freiburg: Spaziergänger und Hund nach Gewitter von Baum erschlagen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextKlare Lewandowski-Aussage zum FC BayernSymbolbild für ein Video93-Jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung möglich?Symbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Spaziergänger und Hund von Baum erschlagen

Von afp
Aktualisiert am 24.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Gewitterzelle über Brandenburg in Deutschland (Symbolbild): An mehreren Orten hat es am Donnerstagabend Gewitterzellen gegeben.
Gewitterzelle über Brandenburg in Deutschland (Symbolbild): An mehreren Orten hat es am Donnerstagabend Gewitterzellen gegeben. (Quelle: Patrick Pleul/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unwetter in Baden-Württemberg mit tödlichen Folgen: In einem Park sind ein Mann und sein Hund von einer umstürzenden Eiche erschlagen worden.

Ein Mann und sein Hund sind in Freiburg bei einem Gewitter von einem Baum erschlagen worden. Der 64-Jährige sei zusammen mit seiner Ehefrau und dem Jagdhund am Donnerstagabend in einem Park spazieren gegangen, als plötzlich durch ein aufziehendes Gewitter eine Eiche samt Wurzeln umgestürzt sei, teilte die Polizei mit. Die Frau blieb den Angaben zufolge bei dem Unglück in Baden-Württemberg unverletzt.

Erst am Montag war bei einem Unwetter in Bayern ein 53 Jahre alter Radfahrer von einem Baum erschlagen worden - ebenfalls vor den Augen der überlebenden Ehefrau.

In Freiburg stürzte am Donnerstagabend zudem ein 30-Meter-Baum um, der zwei Autos unter sich begrub. Menschen seien dabei nicht verletzt worden. Insgesamt sei es im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg zu rund 30 wetterbedingten Polizeieinsätzen innerhalb einer Stunde gekommen. Meist seien umfallende Bauzäune, herabfallende Ziegel oder umstürzende Bäume gemeldet worden, hieß es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
In Spanien sind Eiswürfel knapp
DeutschlandUnwetter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website