t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Balkoneinsturz auf Mallorca: Touristen von Zehn-Kilo-Steinbrocken verletzt


Zwei Urlauber bei Balkoneinsturz auf Mallorca verletzt

Von dpa
Aktualisiert am 13.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Der eingekrachte Balkon auf Mallorca.Vergrößern des BildesDer eingekrachte Balkon auf Mallorca. (Quelle: Twitter @nicotes/leer)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

In Palma de Mallorca ist ein Balkon auf Passanten gestürzt. Ein Ehepaar wurde von bis zu zehn Kilo schwere Steinbrocken getroffen.

Zwei französische Touristen sind auf Mallorca beim Einsturz eines Balkons verletzt worden. Der ungewöhnliche Unfall geschah am Mittwoch gegen zehn Uhr im Zentrum der Inselhauptstadt Palma, wie Medien unter Berufung auf die Behörden der spanischen Mittelmeer-Insel berichteten. Das Ehepaar sei von herabstürzenden Balkonteilen getroffen und ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Urlauber hätten Glück gehabt, dass sie von den fünf bis zehn Kilogramm schweren Brocken nicht am Kopf getroffen worden seien, hieß es. Die von den beiden Passanten erlittenen Verletzungen seien nach ersten Informationen nicht schwerwiegend. Die Frau sei allerdings schwerer verletzt worden als ihr Mann.

Die Ursache des Unfalls blieb zunächst unbekannt. Medien wiesen aber darauf hin, dass das marode Wohnhaus an einer belebten Einkaufsstraße unweit des historischen Platzes Plaça Major zur Zeit einer grundlegenden Renovierung unterzogen werde. Die Polizei habe die Unfallstelle abgeriegelt. Die Bauarbeiten an dem Haus seien bis auf weiteres unterbrochen worden.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website