Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Kindesmissbrauch: Enger Papst-Vertrauter Pell muss vor Gericht

Mutmaßlicher Kindesmissbrauch  

Enger Papst-Vertrauter Pell muss vor Gericht

01.05.2018, 07:36 Uhr | AP

Kindesmissbrauch: Enger Papst-Vertrauter Pell muss vor Gericht. Kurienkardinal George Pell, bisheriger Finanzchef des Vatikans, verlässt das Gericht, den Magistrates Court: Der bisherige Finanzchef des Vatikans wird sich in seiner Heimat Australien wegen Missbrauchsvorwürfen in einem Prozess vor Gericht verantworten müssen. (Quelle: dpa/Joe Castro)

Kurienkardinal George Pell, bisheriger Finanzchef des Vatikans, verlässt das Gericht, den Magistrates Court: Der bisherige Finanzchef des Vatikans wird sich in seiner Heimat Australien wegen Missbrauchsvorwürfen in einem Prozess vor Gericht verantworten müssen. (Quelle: Joe Castro/dpa)

Der zu Papst Franziskus' engstem Kreis gehörende Kardinal George Pell kommt wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe auf Kinder vor Gericht. Er selbst plädiert auf "nicht schuldig."

Die Nummer drei im Vatikan, Kardinal George Pell, muss sich in seiner Heimat Australien wegen mutmaßlichen Kindesmissbrauchs vor Gericht verantworten. Richterin Belinda Wallington entschied am Dienstag in Melbourne, die Vorwürfe gegen ihn seien ernst genug, um ein Hauptverfahren nach der vier Wochen dauernden Anhörung zu eröffnen.

Mindestens einen von mehreren Anklagepunkten verwarf die Richterin nicht, so dass es zum Prozess kommen wird. Öffentliche Informationen über die Anschuldigungen gab es bisher kaum. Pell ist der bislang hochrangigste katholische Würdenträger, der sich je im Missbrauchsskandal der Kirche juristisch verantworten musste. Er wird beschuldigt, sich vor Jahren an mehreren Opfern vergangen zu haben.

Demonstranten vor Gerichtsgebäude

"Nicht schuldig", plädierte Pell auf Nachfrage der Richterin, nachdem sie ihre Entscheidung verkündet hatte. Als sie zum Ende der Anhörung den Saal verließ, brach im Publikum Applaus los. Sie verpflichtete Pell für (den morgigen) Mittwoch zur Rückkehr ins Gericht.

Der Kardinal war am Dienstag mit Kollar und begleitet von seinem Anwalt zur Anhörung erschienen. Vor dem Gerichtsgebäude standen 40 Polizeibeamte. Einige Demonstranten wurden laut, als Pell das Gebäude erreichte.

Mutmaßliche Opfer haben bereits ausgesagt

Die Anwälte des australischen Geistlichen hatten vergeblich argumentiert, dass alle Vorwürfe gegen ihn unwahr und nicht zu überprüfen seien. Pell war im Juni offiziell beschuldigt worden, im Bundesstaat Victoria vor Jahrzehnten mehrere Menschen sexuell missbraucht zu haben. Weitere Details dazu sind bislang noch nicht publik geworden. In den ersten zwei Wochen der Anhörung hatten die mutmaßlichen Opfer per Videoübertragung aus einem anderen Raum gegen Pell ausgesagt.

Der 76-Jährige ist der oberste Finanzberater von Papst Franziskus – wegen der Vorwürfe lässt er seine Ämter derzeit jedoch bis auf Weiteres ruhen. Für den Papst sind sie ein herber Rückschlag, hatte er doch öffentlich eine "Null-Toleranz-Politik" gegenüber sexuellem Missbrauch durch Würdenträger angekündigt.

Verwendete Quellen:
  • AP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Zeit für einen wohligen Platz am Kamin oder in der Sauna
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018