Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Richter steht nun selbst vor Gericht

Hunderte Bußgeldverfahren verjährt  

Richter steht nun selbst vor Gericht

20.03.2019, 21:44 Uhr | dpa

Richter steht nun selbst vor Gericht. Prozessakten und Gesetzesbücher im Gericht: In Mecklenburg-Vorpommern beginnt der Prozess gegen einen Richter. (Quelle: imago images/Symbolbild)

Prozessakten und Gesetzesbücher im Gericht: In Mecklenburg-Vorpommern beginnt der Prozess gegen einen Richter. (Quelle: Symbolbild/imago images)

Hunderte Verkehrsdelikte blieben am Amtsgericht Güstrow liegen, bis sie wegen Verjährung eingestellt werden mussten. Nun muss sich der zuständige Richter deswegen verantworten.

Wegen des Vorwurfs der Rechtsbeugung muss sich seit Mittwoch ein ehemaliger Amtsrichter vor dem Landgericht Rostock verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 57 Jahre alten Juristen vor, zwischen 2013 und 2015 am Amtsgericht Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern 816 mutmaßliche Verkehrsdelikte so lange nicht bearbeitet zu haben, bis er die Bußgeldverfahren wegen Verjährung einstellen konnte. Der Angeklagte habe sich die von ihm als zu viel empfundene Arbeit ersparen wollen, heißt es in der Anklageschrift.

Richter bestreitet die Vorwürfe

Der inzwischen pensionierte Richter bestritt am Rande des Prozesses die gegen ihn erhobenen Vorwürfe und kündigte an, sich beim nächsten Verhandlungstermin ausführlich zu äußern. Das Arbeitspensum für seinen Bereich sei vom Schweriner Justizministerium derart erhöht worden, dass es nicht mehr zu schaffen gewesen sei. Der Richter war in Güstrow hauptsächlich für Ordnungswidrigkeitsverfahren zuständig.


Die Kosten der eingestellten Verfahren musste die Staatskasse tragen. Die Verkehrssünder blieben straffrei. Im August 2018 war der Mann in den vorzeitigen Ruhestand versetzt worden. Das Gericht hat nach eigenen Angaben eine psychiatrische Begutachtung des ehemaligen Richters angeordnet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe