• Home
  • Panorama
  • Justiz
  • Migranten erstickten in Lastwagen – lange Haftstrafe fĂĽr Schleuser


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSPD fällt unter 20 ProzentSymbolbild für einen TextRKI: Inzidenz erneut angestiegenSymbolbild für einen TextKoalition baut Ökoenergien massiv ausSymbolbild für einen TextEr soll neuer PSG-Trainer werdenSymbolbild für einen TextItalien ruft Dürre-Notstand ausSymbolbild für einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild für einen TextFDP schlägt zweite Sprache in Behörden vorSymbolbild für einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild für einen TextFürstin Charlène zeigt sich im KrankenhausSymbolbild für einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild für einen Watson Teaser"BsF"-Star überrascht mit TrennungSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Migranten erstickten in Lastwagen – Schleuser verurteilt

Von dpa
Aktualisiert am 19.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Angeklagter (2. v. re.) im Fall der 39 getöteten Migranten: Der Verurteilte gilt als Kopf der Schleuserbande.
Angeklagter (2. v. re.) im Fall der 39 getöteten Migranten: Der Verurteilte gilt als Kopf der Schleuserbande. (Quelle: Belga/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es war ein Fall, der weltweit Entsetzen auslöste: 39 Menschen erstickten 2019 in einem Lkw in Großbritannien. Der mutmaßliche Kopf der Schleuserbande wurde nun verurteilt.

Wegen des qualvollen Tods von 39 Migranten in einem Lastwagen in Großbritannien ist die Schlüsselfigur einer Gruppe von Menschenschleusern in Belgien zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Ein Gericht in Brügge verhängte am Mittwoch eine Gefängnisstrafe von 15 Jahren gegen den Mann, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete. Die Menschenschleuser sollen für den Tod der 39 Menschen, darunter auch Minderjährige, an Bord des Lkw verantwortlich sein.

Der Tod der 8 Frauen und 31 Männer aus Vietnam hatte im Oktober 2019 für Entsetzen gesorgt. Ihre Leichen wurden in Grays im Südosten Englands im Anhänger eines Lastwagens entdeckt, der aus Belgien kam. Für die Überfahrt hatten sie jeweils mehr als 10.000 Euro bezahlt. Experten zufolge war die Temperatur in dem versiegelten Container auf bis zu 40 Grad gestiegen. Die Migranten hatten demnach keine Überlebenschance. Andere Mitglieder der Schleusergruppe wurden in dem Fall bereits zu langen Haftstrafen verurteilt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Angeklagter im Polizistenmord-Prozess schildert Jagd-Leidenschaft
  • Josephin Hartwig
Von Josephin Hartwig, Brandenburg an der Havel
BelgienGroĂźbritannien
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website