Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Erdbeben in Tibet: Keine Opfer gemeldet

Keine Verletzten gemeldet  

Heftiges Erdbeben erschüttert Tibet

18.11.2017, 08:32 Uhr | dpa

Erdbeben in Tibet: Keine Opfer gemeldet. Eine Straße in Tibet: Nach dem Erdbeben ist sie durch herabgestürzte Felsbrocken blockiert. (Quelle: dpa/Liu Pengchao/Xinhua)

Eine Straße in Tibet: Nach dem Erdbeben ist sie durch herabgestürzte Felsbrocken blockiert. (Quelle: Liu Pengchao/Xinhua/dpa)

Ein heftiges Erdbeben hat Tibet erschüttert. Es gibt Berichte über Schäden. Unklar ist zunächst, ob es auch Tote oder Verletzte zu beklagen gibt.

Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, dass bei dem Erdbeben der Stärke 6,9 mehrere Gebäude beschädigt worden seien. Opfer seien zunächst nicht bekannt geworden. Die Himalaya-Region ist nicht sehr dicht besidelt. Von Stromausfällen wurde berichtet.

"Ich konnte in meiner Wohnung nicht mehr stillstehen, als das Beben begann", sagte der Parteichef des Dorfes Zhaxigang, wo sechs Häuser beschädigt wurden. Staatliche Medien zeigten Fotos von Rettungskräften, die einen herabgestürzten Felsbrocken von einer Straße räumten.

Das Zentrum des Bebens lag in der Nähe der Stadt Nyingchi und wurde in einer Tiefe von zehn Kilometern gemessen, wie das chinesische Erdbebenzentrum (CENC) berichtete. Anders als die Chinesen, die für das Beben eine Stärke von 6,9 angaben, ermittelte die US-Erdbebenwarte (USGS) einen Wert von 6,3 auf der Richterskala. Auch kleinere Nachbeben wurden registriert. Das Beben ereignete sich nicht weit von der chinesisch-indischen Grenze entfernt.  

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: