Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Hawaii-Vulkan Kilauea: Experten rufen Warnstufe Rot aus

Explosionen drohen  

Experten rufen Warnstufe Rot für Hawaii-Vulkan aus

Von Lars Wienand

16.05.2018, 18:23 Uhr
Hawaii-Vulkan Kilauea: Experten rufen Warnstufe Rot aus. Kilometerhoch steigen Gas- und Aschewolken aus dem Krater von Vulkan Kilauea auf Hawaii. Befürchtet werden dort nun auch heftige Explosionen, wenn Lava mit Wasser in Kontakt kommt.  (Quelle: USGS)

Kilometerhoch steigen Gas- und Aschewolken aus dem Krater von Vulkan Kilauea auf Hawaii. Befürchtet werden dort nun auch heftige Explosionen, wenn Lava mit Wasser in Kontakt kommt. (Quelle: USGS)

Die Lage am Vulkan Kilauea auf Hawaii wird immer bedrohlicher. Die Behörden befürchten heftige Explosionen und haben die Warnstufe Rot ausgerufen.

In einem Krater des Vulkans Kilauea auf Hawaii befürchten Experten jederzeit heftige Explosionen. In der Nacht zum Mittwoch ist die Warnstufe von orange auf rot angehoben worden. Dort könnte sich abspielen, was Hawaii zuletzt 1924 erlebt hat: Heftige Explosionen schleudern tonnenschwere Steine Hunderte Meter weit. "Die Aktivität kann jederzeit explosiver werden, die Ascheproduktion erhöhen und Gestein zu Geschossen machen", heißt es in der Warnung.

Urgewalt aus der Erde: Menschen betrachten die Wolken, die aus dem Krater Halemaumau des Vulkans Kilauea aufsteigen.  (Quelle: Reuters/Terray Sylvester )Urgewalt aus der Erde: Menschen betrachten die Wolken, die aus dem Krater Halemaumau des Vulkans Kilauea aufsteigen. (Quelle: Terray Sylvester /Reuters)

Das Problem: Während an anderen Orten der Insel nach der Spalteneruption Lava aus der Erde dringt und sich ausbreitet, ist parallel das Niveau des Lavasees in dem Krater abgesunken – um bis zu zwei Meter pro Tag. Es könnte jederzeit mit Grundwasser in Kontakt kommen. Trifft die bis zu 1250 Grad heiße Basaltlava auf Wasser, entsteht explosionsartig Wasserdampf. Durch solche sogenannten phreatomagmatischen Explosionen sind auch die Vulkanmaare in der Eifel entstanden.  

Bedingungen für Explosion gegeben

Gewöhnlich heizt die Lava das umgebende Gestein so auf, dass der Krater wie versiegelt ist gegenüber Wasser in der Tiefe. Fällt der Magmapegel jedoch unter Grundwasserniveau, können sich im abkühlenden Gestein Risse bilden und Wasser und Lava können in Kontakt kommen.

Diese Bedingungen liegen nach Einschätzung von Wissenschaftlern des Hawaiian Volcano Observatory jetzt vor. Die aufsteigende Ras- und Rauchwolke aus dem Krater hatte bereits zeitweilig eine weiße Färbung, was auf Wasserdampfanteil schließen lässt. Zudem ist Gestein vom Kraterrand abgestürzt und könnte den Schlot teilweise verstopft haben.

Der aktuellsten Warnung zufolge wurden noch bis zu 30 Kilometer entfernt Ascheregen und belastete Luft registriert, auch Vog genannt. Vog ist eine Wortschöpfung aus Vulkan und Smog oder Fog (Nebel) und meint Luftverschmutzung durch Schwefeldioxid und andere ausgestoßene Gase. Durch eine explosive Eruption des Kilauea könnte auch die Menge dieser Gase schlagartig steigen.

Explosionen am Kilauea können wegen anderen geologischer Verhältnisse nicht so katastrophale Folgen haben wie am Mount St. Helens, wo sich Druck sehr viel länger aufgebaut hatte und 1980 bei einer der heftigsten Ausbrüche des 20. Jahrhunderts die gesamte Nordflanke des Vulkans  weggesprengt wurde. Zuvor hatten Wasserdampfexplosionen ein Netz von Rissen erzeugt. Obwohl eine Sicherheitszone errichtet worden war, starben damals 57 Menschen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018