t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaKriminalität

New Yorker U-Bahn: Menschliches Bein auf Gleis gefunden


Grausiger Einsatz
New York: Menschliches Bein auf U-Bahn-Gleis gefunden

Von t-online, cc

Aktualisiert am 21.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Eine tödliche Schießerei ereignete sich erst vor wenigen Tagen auf der Linie 4 der New Yorker U-Bahn.Vergrößern des BildesEine tödliche Schießerei ereignete sich erst vor wenigen Tagen auf der Linie 4 der New Yorker U-Bahn. (Quelle: IMAGO/Marcus Santos)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In der Bronx machten Beamte einen grausigen Fund. Auf den U-Bahn-Schienen lag eine menschliche Gliedmaße. Nun stellt sich die Frage, wie sie dahin gekommen ist.

U-Bahnen sind die Lebensadern vieler Metropolen. Durch ihre Schächte fließt der Verkehr, über ihre Gleise rollt die Stadt. Unfälle sind keine Seltenheit, doch was Beamte in New York nun fanden, dürfte selbst für die in der Regel hartgesottenen Polizisten des NYPD (also der New Yorker Polizei) höchst ungewöhnlich gewesen sein.

In der Bronx wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf den Schienen der Linie 4 ein menschliches Bein gefunden. Zwischen der 167. und 170. Straße stießen herbeigerufene Einsatzkräfte auf die menschlichen Überreste. Die Bahnlinie wurde daraufhin für mehrere Stunden geschlossen.

Experten der städtischen Gerichtsmedizin sicherten das Bein und nahmen es zur Untersuchung mit. Sie wollen nun herausfinden, wem es gehört und wie es auf die Schienen geriet.

Kriminalität um 22 Prozent gestiegen

Ob das Bein einem Mann oder einer Frau gehört, und welche Teile des Beins überhaupt aufgefunden wurden, wollten die New Yorker Behörden bislang nicht mitteilen. Die Untersuchungen in dem mysteriösen Fall laufen noch.

Die New Yorker U-Bahn ist bekannt für ihre zahlreichen Zwischenfälle. Erst vergangene Woche gab es ebenfalls auf der Linie 4 eine Schießerei am Herald Square, bei der ein Mensch getötet und fünf weitere verletzt wurden. Schlagzeilen machten Fälle in den vergangenen Jahren, in denen Passagiere von den Bahnsteigen vor einfahrende Züge geschubst wurden.

Am Montag wurde ein 57-jähriger Mann tot in einem U-Bahn-Waggon gefunden. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang mit Drogenkriminalität. New Yorks Bürgermeister Eric Adams hat seit seinem Amtsantritt mehr als 1.000 zusätzliche Beamten in der U-Bahn auf Streife geschickt, dennoch ist die Kriminalität in dem riesigen Transitnetz seit Jahresbeginn um 22 Prozent gestiegen.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website