t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

Halberstadt: Mann mit zweijähriger Tochter per Anhalter auf der Flucht


Polizei fahndet öffentlich
Mann mit Tochter (2) auf der Flucht per Anhalter

Von t-online
Aktualisiert am 29.05.2024Lesedauer: 1 Min.
Kiefer S. ist mit seiner zweijährigen Tochter auf der Flucht.Vergrößern des BildesKiefer S. ist mit seiner zweijährigen Tochter auf der Flucht. (Quelle: Polizeirevier Harz)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Mann ist mit seiner zweijährigen Tochter auf der Flucht. Nun fahndet die Polizei öffentlich nach den beiden.

Der 29-jährige Niederländer Kiefer S. und seine zweijährige Tochter werden seit Dienstag vermisst. Laut Polizei verließ der Mann mit seiner kleinen Tochter unerwartet und hastig seinen Wohnort im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt. Dies geschah offenbar nach einem familiären Zwischenfall, heißt es von den Beamten.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurden Vater und Tochter zuletzt in der Nähe von Halberstadt und Klein Quenstedt gesehen. Es gibt Hinweise darauf, dass der Mann per Anhalter unterwegs ist, da er aktuell nicht über ein eigenes Fahrzeug verfügt.

Der niederländische Staatsbürger spricht nur wenig Deutsch und wird als 180 cm groß, schlank, mit blonden Locken beschrieben. Zuletzt war er mit einem hellen T-Shirt und einer kurzen hellen Hose bekleidet.

Seine Tochter ist zwei Jahre alt, altersgerecht entwickelt und hat dunkle Locken. Sie trug zuletzt ein helles T-Shirt und eine kurze Jeanshose.

Mögliche Gefahr

Die Polizei schließt aufgrund der familiären Situation nicht aus, dass sowohl für den Mann als auch das Kind eine Gefahr von Dritten oder sich selbst ausgeht.

Die Behörden bitten die Öffentlichkeit um Unterstützung bei der Suche: Wer die beiden gesehen hat oder Angaben zu ihrem aktuellen Aufenthaltsort machen kann, soll sich umgehend an das Polizeirevier Harz unter der Telefonnummer: 03941/ 674 293 oder unter dem Notruf 110 melden.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Personen auf keinen Fall als Anhalter mitgenommen werden sollten. Stattdessen soll umgehend die Polizei informiert werden.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: "Öffentlichkeitsfahndung nach Kiefer S. und seiner zweijährigen Tochter"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website