Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Kannibalismus: US-Student isst Herz und Gehirn von Mordopfer

US-Student: Herz und Gehirn von Mordopfer gegessen

01.06.2012, 11:32 Uhr | AFP, dapd

Kannibalismus: US-Student isst Herz und Gehirn von Mordopfer. Der mutmaßliche Kannibale (links) und sein Opfer  (Quelle: Handout Harford County Sheriff)

Der mutmaßliche Kannibale (links) und sein Opfer (Quelle: Handout Harford County Sheriff)

Ein 21-jähriger US-Student hat sich selbst des Kannibalismus bezichtigt. Er habe seinen Mitbewohner getötet und Teile des Gehirns sowie das Herz gegessen, gestand der Student der Morgan State University in Baltimore laut Medienberichten. Er wurde festgenommen, nachdem sein Bruder den Kopf und die Hände des Toten gefunden hatte.

Bei dem Opfer handelt es sich laut "Baltimore Sun" um einen 37-Jährigen, der seit Freitag vermisst worden war.

Der Verdächtige hatte Leichenteile in Blechdosen im Waschkeller des Hauses seiner Familie gelagert, teilte das Büro des örtlichen Sheriffs mit. Die Staatsanwaltschaft hat bereits Anklage wegen Mordes erhoben.

Zweite Kannibalismus-Attacke in wenigen Tagen

Am Samstag war in Miami ein Mann von der Polizei erschossen worden, als er nackt auf einer Straße das Gesicht eines Obdachlosen zerfleischte.

Taten im Drogenrausch?

Die Polizei vermutet, dass eine neuartige synthetische Droge bei solchen Gewalttaten im Spiel ist.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: