Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Vermummte greifen Polizei in Bremen an

...

Wohl Fußball-Hooligans  

Vermummte greifen Polizei in Bremen an

17.12.2015, 16:51 Uhr | AFP

Rund 40 Angreifer haben in Bremen zwei Polizisten angegriffen. Die vermummten Chaoten hätten einen Streifenwagen massiv mit Steinen und Flaschen beworfen sowie mit einer Signalpistole beschossen, teilte die Polizei mit.

Die mutmaßlichen Gewalttäter stammten aus der Szene der sogenannten Fußball-Ultras.

Das Einsatzfahrzeug sei schwer beschädigt worden, die Beamten seien glücklicherweise aber unverletzt geblieben. Die Polizei sprach von einem gezielten Angriff eines "Mobs", der gut vorbereitet gewesen sei.

Angreifer werfen Pflastersteine

Den Angaben zufolge trugen die Angreifer unter anderem Plastiktüten voller Pflastersteine bei sich, die sich auf den Streifenwagen warfen.

Einer der beiden Beamten darin habe mit beiden Beinen gegen die schwer beschädigte Windschutzscheibe drücken müssen, damit diese dem Aufprall standhielt. Als ein zweiter Streifenwagen zur Verstärkung eintraf, flüchtete die Gruppe.

Mob fordert Freilassung inhaftierter Kameraden 

Wie die Beamten weiter mitteilten, forderten die Angreifer lautstark die Freilassung eines inhaftierten Angehörigen der Bremer Ultraszene. In Bremen kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen rechten und linken Gruppierungen innerhalb der Ultra- und Hooliganszene sowie zu Ausschreitungen bei Fußballspielen.

Polizeipräsident Lutz Müller forderte "deutliche Worte und Reaktionen" aller Parteien und Fraktionen in Bremen. "Das Maß ist voll", erklärte er.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018