Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Köln: 36-Jähriger sticht Mann nieder - SEK überwältigt Täter in Hotel

SEK-Einsatz in Kölner Hotel  

36-jähriger sticht Mann nieder und verschanzt sich

07.01.2017, 11:42 Uhr | dpa, t-online.de

Nach einer Messerattacke in einem Hotel in Köln hat ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei den Täter überwältigt. Ein 36-Jähriger habe in einem Hotelzimmer einen zwei Jahre jüngeren Mann niedergestochen, teilte die Polizei mit.

Das Opfer konnte sich noch in den Flur schleppen und um Hilfe rufen. Weil sich der Täter daraufhin in seinem Zimmer verschanzte, alarmierten die Beamten das SEK.

Aus bislang ungeklärten Gründen waren die beiden Männer gegen 18.30 Uhr in dem von der Stadt Köln angemieteten Hotel an der Deutz-Mülheimer Straße in einen zunächst verbalen Streit geraten. Im weiteren Verlauf verletzte der 36-Jährige seinen Kontrahenten durch mehrere Messerstiche am Oberkörper.

Der 34-Jährige kam mit Stichwunden am Oberkörper ins Krankenhaus. Die Spezialkräfte nahmen den Angreifer fest. Der Tatverdächtige stand laut dem Kölner "Express" offensichtlich unter Medikamenten- oder Drogeneinfluss.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal