Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Drei Menschen sterben bei Brandstiftung in Sozialunterkunft

Verdacht auf Brandstiftung  

Drei Menschen sterben bei Brandstiftung in Sozialunterkunft

07.08.2017, 22:22 Uhr | dpa

Bei einem Brand in einer Sozialunterkunft in Markgroeningen nahe Stuttgart sind in der Nacht auf Montag mehrere Menschen ums Leben gekommen. (Screenshot: Sueddeutsche Mediengesellschaft)
Mehrere Tote bei Brand in Sozialunterkunft

Die Ursache sei bisher noch ungeklärt.

Ein 66-Jähriger hat die Brandstiftung in einer Sozialunterkunft nahe Stuttgart gestanden – drei Menschen starben bei das Feuer. (Quelle: t-online.de)


Mitten in der Nacht bricht ein Feuer in einer Sozialunterkunft nahe Stuttgart aus. Drei Menschen sterben. Ein Heimbewohner sitzt als mutmaßlicher Brandstifter in Untersuchungshaft.

Der 66-Jährige gestand bei seiner Vernehmung, den Brand in der Nacht gelegt zu haben, teilte die Polizei mit. Bei den Todesopfern handelt es sich den Angaben zufolge um eine 54 Jahre alte Bewohnerin und ihren 56 Jahre alten Freund. Zudem starb ein schwer verletzter 60-Jähriger im Krankenhaus. Ein 45-Jähriger schwebte am Montag noch in Lebensgefahr.

Der Tatverdächtige ist nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei einschlägig vorbestraft. Er wurde demnach bei dem Brand auch selbst verletzt und kam zunächst in ein Krankenhaus. Anhaltspunkte für ein fremdenfeindliches Motiv hat die Polizei eigenen Angaben zufolge nicht. Die Hintergründe seien vermutlich in der Gemütslage des Mannes zu suchen, hieß es.

Gutachter und Kriminaltechniker gingen zunächst davon aus, dass der Brand im Aufenthaltsraum im Erdgeschoss gelegt wurde und die Bewohner im Schlaf überraschte. In der städtischen Unterkunft in Markgröningen lebten nach Behördenangaben zehn zuvor obdachlose Menschen, darunter zwei Asylbewerber aus China.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal