Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Betrunkener Russe quält und tötet Zootiere

Moskauer Tierpark  

Betrunkener Russe quält und tötet Zootiere

05.12.2017, 14:48 Uhr | dpa

Betrunkener Russe quält und tötet Zootiere. Der Moskauer Tierpark liegt in der Nähe des Gorki-Parks im Zentrum der russischen Hauptstadt. (Quelle: Reuters/Archiv/Xinhua)

Der Moskauer Tierpark liegt in der Nähe des Gorki-Parks im Zentrum der russischen Hauptstadt. (Quelle: Archiv/Xinhua/Reuters)

Ein Mann ist in den Moskauer Tierpark eingebrochen und hat zwölf Fasane brutal getötet.

Der alkoholisierte 21-Jährige sei in das Gehege in der Nähe des bekannten Gorki-Parks im Zentrum der russischen Hauptstadt eingebrochen, berichteten russische Medien unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft. Dann habe er die Vögel verfolgt und eingefangen. Er soll einen nach dem anderem "mit sadistischen Methoden" getötet haben, hieß es.

Die Tat ereignete sich bereits im September, wurde aber erst Wochen später öffentlich bekannt. Dem mutmaßlichen Täter droht eine Haftstrafe von mindestens sechs Monaten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: