Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Wiesbaden: Drei Verletzte nach Streit auf Feier

Polizei greift ein  

Feier an Kiosk in Wiesbaden artet aus

23.12.2017, 15:21 Uhr | dpa

Wiesbaden: Drei Verletzte nach Streit auf Feier. Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. (Quelle: imago images/Deutzmann)

Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. (Quelle: Deutzmann/imago images)

In Wiesbaden ist es auf einer Feier an einem Kiosk zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von rund 50 jungen Leuten und der Polizei gekommen.

Ein 19-Jähriger, ein Stadtpolizist und eine Polizeibeamtin wurden leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der 19-Jährige und ein Kumpel wurden kurzzeitig von der Polizei festgehalten. "Die haben kräftig gefeiert und die Stadtpolizei hat ihnen den Alkoholhahn zugedreht", beschrieb ein Polizeisprecher den Anlass für den Unmut.

Die Stadtpolizei hatte dem Kioskbetreiber wegen nächtlicher Ruhestörung kurz vor 23 Uhr untersagt, weiterhin Alkohol an die Gruppe auszuschenken. Daraufhin wurden die Stadtpolizisten beschimpft und die Polizei zur Unterstützung gerufen.

Als diese die Feiernden überprüfte, warf ein Unbekannter eine Flasche auf die Einsatzkräfte, traf aber niemanden. Ein anderer setzte sich erheblich zur Wehr und wurde vorübergehend festgenommen. Der 19-Jährige griff daraufhin die Polizei an und wurde leicht verletzt.

Quelle:
- dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal