Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Sonderzug mit Gladbach-Fans: Frau soll vergewaltigt worden sein

Sonderzug durchsucht  

Gladbach-Fan soll Frau vergewaltigt haben

15.04.2018, 14:26 Uhr | dpa

Sonderzug mit Gladbach-Fans: Frau soll vergewaltigt worden sein. Der Hauptbahnhof in Mönchengladbach: Nachdem der Sonderzug aus München eintraf, durchsuchten Polizeibeamten die Waggons. (Quelle: imago images/Thomas Robbin)

Der Hauptbahnhof in Mönchengladbach: Nachdem der Sonderzug aus München eintraf, durchsuchten Polizeibeamten die Waggons. (Quelle: Thomas Robbin/imago images)

Wurde eine 19-jährige in einem Fußball-Sonderzug vergewaltigt? Die Polizei durchsuchte den Zug, der Fans von Borussia Mönchengladbach aus München abholte. 

In einem Fußball-Sonderzug soll es Samstagnacht zu einer Vergewaltigung gekommen sein. Eine 19 Jahre alte Frau sei auf einer Toilette des Fan-Zuges missbraucht worden, schreibt die "Bild"-Zeitung. Der Zug war auf dem Rückweg von München, wo Borussia Mönchengladbach am Samstagabend ein Auswärtsspiel absolviert hatte. 

Gegen 1 Uhr in der Nacht soll die Frau auf der Zugtoilette vergewaltigt worden sein, berichtet "Bild". Nach der Tat habe sie die Polizei gerufen. Der Zug war zu diesem Zeitpunkt in Hessen unterwegs. In Flörsheim, wenige Kilometer hinter Frankfurt am Main, stoppten Polizeibeamte den Zug und holten die 19-jährige heraus.

Anschließend stellte die Polizei die Personalien aller etwa 750 Passagiere in dem Zug fest und machte Fotos von ihnen. Laut "Bild" gibt es einen Tatverdächtigen, einen Mann aus Mönchengladbach. Die Frau habe den Täter zwar nicht gekannt, ihn aber gut beschreiben können. Die Polizei brachte die Frau später in eine Klinik. Der Zug wurde nach der Ankunft in Mönchengladbach von der Bundespolizei auf Spuren untersucht.

Verwendete Quellen:
Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal