Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Mallorca: Wouter Van Luijn tot geprügelt - Tatverdächtigen vernommen

...

Gewaltsamer Tod des niederländischen Filmemachers  

Erster Tatverdächtiger auf Mallorca festgenommen

15.07.2018, 15:51 Uhr | dpa

Mallorca: Wouter Van Luijn tot geprügelt - Tatverdächtigen vernommen. Spanischer Rettungswagen: Der niederländische Filmemacher Wouter Van Luijn ist auf der Ferieninsel Mallorca ums Leben gekommen. Nun soll es einen ersten Tatverdächtigen geben. (Symbolbild) (Quelle: imago)

Spanischer Rettungswagen: Der niederländische Filmemacher Wouter Van Luijn ist auf der Ferieninsel Mallorca ums Leben gekommen. Nun soll es einen ersten Tatverdächtigen geben. (Symbolbild) (Quelle: imago)

Der Filmemacher Wouter Van Luijn ist auf Mallorca zu Tode geprügelt worden. Nun ist nach nur einem Tag ein Tatverdächtiger festgenommen worden. 

Im Falle des gewaltsamen Todes des Filmemachers Wouter Van Luijn auf Mallorca wurde nach nur einem Tag Fahndung ein Tatverdächtiger festgenommen. Der Verdächtige sei ein junger Mann, teilte die Polizei mit. Man könne keine weiteren Informationen geben, um die Ermittlungen nicht zu gefährden, hieß es.

Der 34 Jahre alte Niederländer Van Luijn war am Freitag gegen 5 Uhr morgens im Bezirk Son Ferriol zwischen der Inselhauptstadt Palma und dem Flughafen von Mallorca zu Tode geprügelt worden. Die Umstände der Tat blieben zunächst unbekannt. 

Ist vermeintlicher Augenzeuge der Tatverdächtige?

Ein Autofahrer hatte der Polizei zufolge das Opfer am Freitagmorgen in seinem Wagen zum Landeskrankenhaus Son Espases in Palma gefahren. Dort starb der Urlauber an inneren Blutungen, wie die Ärzte mitteilten.

Der Autofahrer sagte nach Medienberichten aus, er habe an der Landstraße Camí de la Milana unweit von Palmas Drogensiedlung Son Banya den am Boden liegenden Mann und vier bis fünf junge Männer gesehen, die geflohen seien, als er gehupt habe.

Nach Berichten der Zeitungen "Ultima Hora" und "Diario de Mallorca" könnte es sich bei dem Festgenommenen um diesen Autofahrer handeln, der zunächst nur als Augenzeuge galt. Der Mann habe sich beim Verhör in Widersprüche verwickelt. Irgendwann habe er eingeräumt, dass er das Opfer nicht an der Landstraße, sondern in der Drogensiedlung gefunden habe. 

Diese Berichte wollte die Polizei weder bestätigen noch dementieren. Die mallorquinische Polizei schließt vorerst "keine Möglichkeit" aus.

Kollegen trauern um Filmemacher

Die Schauspielerin Katja Schuurman, Fernsehmoderator Tijl Beckand und andere Persönlichkeiten der niederländischen Film- und TV-Szene sprachen in den sozialen Netzwerken ihr Beileid aus.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018