Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Berlin: Polizei fasst Mann, der Obdachlose angezündet haben soll

Erfolgreiche Zielfahndung  

Polizei fasst Mann, der Obdachlose angezündet haben soll

01.08.2018, 17:23 Uhr | dru, t-online.de

Berlin: Polizei fasst Mann, der Obdachlose angezündet haben soll. Bestürzung und Anteilnahme in Berlin: Passanten haben am Tatort Blumen für die beiden obdachlosen Opfer des Brandanschlags niedergelegt. (Quelle: imago images)

Bestürzung und Anteilnahme in Berlin: Passanten haben am Tatort Blumen für die beiden obdachlosen Opfer des Brandanschlags niedergelegt. (Quelle: imago images)

Vor gut einer Woche zündete ein Täter zwei Obdachlose in Berlin an. Die beiden Opfer überlebten schwer verletzt, die Bestürzung war bundesweit groß. Nun wurde der mutmaßliche Täter gefasst.

Der Brandanschlag auf zwei Obdachlose im Berliner Stadtteil Schöneweide ist offenbar aufgeklärt. Die Polizei nahm am Mittwoch einen 47-Jährigen fest. Er ist dringend verdächtig, die beiden 62 und 47 Jahre alten Männer auf einem Bahnhofsvorplatz angezündet zu haben. Gegen ihn sei bereits am 26. Juli Haftbefehl erlassen worden, hieß es in einer Mitteilung der Polizei.

Der Tatverdächtige soll am Abend des 22. Juli an einem S-Bahnhof zwei schlafende Obdachlose mit Benzin übergossen und angezündet haben. Zuvor soll er mit einem der Opfer in Streit geraten sein, berichtet der Sender rbb unter Berufung auf einen Sprecher der Staatsanwaltschaft. Anschließend kaufte er demnach gemeinsam mit einer noch unbekannten Person an einer Tankstelle Benzin und attackierte offensichtlich aus Rache die schlafenden Männer.

Die Opfer erlitten schwere Verbrennungen. Während der 47-Jährige weiter im Schutzkoma auf der Intensivstation liegt und auf weitere Hauttranspantationen wartet, soll der 62-Jährige das Krankenhaus bald verlassen können. Der Täter konnte nach der Tat entkommen, Zeugen löschten den Brand.

Der Tatverdächtige war nach dem Brandanschlag zunächst untergetaucht. Das Landeskriminalamt wertete Aufnahmen von Überwachungskameras aus und zog die Zielfahndung hinzu, die den Mann schließlich im Stadtteil Köpenick ausfindig machte. Gegen ihn wird nun wegen Totschlags ermittelt. Die Polizei fand nach eigenen Angaben bisher keine Anhaltspunkte für ein obdachlosenfeindliches Motiv.

Pressemeldung der Berliner Polizei

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe