• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Deutsche tötet in römischer JVA eines ihrer Kinder


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextVier DFB-Stars für Ballon d'Or nominiertSymbolbild für ein VideoSturm lässt Bühne einstürzen – ein ToterSymbolbild für einen TextHarald Schmidt witzelt über GasknappheitSymbolbild für einen Text2. Liga: HSV gewinnt in BielefeldSymbolbild für einen TextBrauereien warnen vor "Kosten-Tsunami"Symbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextObert zeigt Knutschfoto mit FreundSymbolbild für einen TextSo kann WhatsApp zur Kostenfalle werden Symbolbild für einen TextKuriose Suche nach Seemonster "Tegeli"Symbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Tötete eine Deutsche ihr Kind in römischen Gefängnis?

Von dpa
Aktualisiert am 18.09.2018Lesedauer: 1 Min.
Ein Gefängniszaun: Die Kinder der mutmaßlichen Täterin haben die Haft mit ihrer Mutter verbracht.
Ein Gefängniszaun: Die Kinder der mutmaßlichen Täterin haben die Haft mit ihrer Mutter verbracht. (Quelle: Chromorange/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine in Italien inhaftierte Deutsche soll im Gefängnis ihr Kind getötet haben. Nach Behörden-Angaben hatte die Frau einen psychischen Anfall. Ein weiteres ihrer Kinder verletzte sie schwer.

Eine Frau aus Deutschland hat in der Haft in einem römischen Gefängnis eines ihrer Kinder vermutlich getötet und ein weiteres schwer verletzt. Die Kinder seien noch sehr jung gewesen und vermutlich von einer Treppe im Gefängnis Rebibbia gestoßen worden, sagte Dario Pasquini, Sprecher des Beauftragten für die Rechte von Gefangenen, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Die Frau habe wahrscheinlich psychische Probleme und einen "Anfall" gehabt. Das überlebende Kind werde im Krankenhaus in Rom behandelt. Woher aus Deutschland die Frau kommt, war zunächst unklar. Pasquini sagte, sie sei wegen Drogenhandels in Haft gewesen. Italienische Medien berichteten, dass die Kinder mit der Mutter im Gefängnis untergebracht waren. In der Einrichtung seien gewöhnlich Kinder bis zu drei Jahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Amokläufer tötet zehn Menschen in Montenegro
DeutschlandFamiliendrama
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website