Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Rätselhafter Fall in Brandenburg: Leiche in brennendem Auto entdeckt

Rätselhafter Fall  

Leiche in brennendem Auto in Brandenburg entdeckt

04.11.2018, 18:58 Uhr | dpa

Rätselhafter Fall in Brandenburg: Leiche in brennendem Auto entdeckt. Ein ausgebranntes Auto ist mit Tüchern bedeckt: Das Fahrzeug war aus bislang ungeklärten Ursachen in Flammen aufgegangen. (Quelle: dpa/Paul Zinken)

Ein ausgebranntes Auto ist mit Tüchern bedeckt: Das Fahrzeug war aus bislang ungeklärten Ursachen in Flammen aufgegangen. (Quelle: Paul Zinken/dpa)

Schon wieder eine Toter in einem brennenden Auto: In Michendorf haben Ermittler eine Leiche in einem Wagen entdeckt, der in Flammen stand. Ein ähnlicher Vorfall liegt erst wenige Tage zurück.

In einem brennenden Auto in Michendorf in Brandenburg haben Feuerwehrleute am Samstagmorgen eine Leiche entdeckt. Warum der Wagen auf einer Nebenstraße im Dorf in Flammen aufgegangen ist, dazu konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Auch ist die Identität des oder der Toten noch nicht geklärt. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte ein Polizeisprecher. Hinweise soll eine Obduktion der Leiche bringen.

Gegen 7.45 Uhr wurden Einsatzkräfte zu dem brennenden Wagen in das Wohngebiet gerufen. Darin war der leblose Körper. Ob es sich um den 62-jährigen Halter des Wagens handelt, konnte die Polizei am Sonntag noch nicht klären.

Lebte der Mann noch, als das Feuer ausbrach?

Ein Ermittlungsverfahren zur Todesursache ist eingeleitet worden, sagte der Sprecher. Ob die Person noch gelebt hat, als das Auto in Flammen aufging, soll nun die Obduktion klären. Mit Ergebnissen rechnet die Polizei erst Anfang der Woche.

Auch war am Sonntag noch unklar, warum das Auto in Brand geraten war. "Denkbar ist ein technischer Defekt, aber auch alles andere ist möglich", sagte der Sprecher. Offen blieb auch, ob das Feuer während der Fahrt ausbrach – oder das Auto zu diesem Zeitpunkt stand. Sicher wissen die Ermittler derzeit nur, dass das Feuer im vorderen Teil des Wagens ausgebrochen war.


Am Montag verbrannte ein Auto in Guben

Erst in der Nacht zum Montag war es im brandenburgischen Guben zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Feuerwehrleute hatten in einem brennenden Auto eine Leiche entdeckt. Nach Polizeiangaben war der Wagen auf dem Gelände eines Hostels gegen einen Lift für Rollstuhlfahrer gefahren. Dadurch soll das Feuer in dem Fahrzeug ausgebrochen sein. Auch hier ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Über die Hintergründe tappen die Ermittler noch im Dunkeln.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal