Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Brandenburg: Mann in Rangsdorf durch Messerstich getötet

Tatverdächtiger festgenommen  

Mann in Brandenburg durch Messerstich getötet

05.12.2018, 13:15 Uhr | dpa

Messerstecherei: 60 Jahre alter Mann stirbt nach Streit (Screenshot: dpa)
60-Jähriger am Bahnhof erstochen

Die Tat ereignete sich am Bahnhof Teltow-Fläming bei Berlin.

Festnahme: Ein 60-Jähriger ist in Brandenburg an einem Bahnhof erstochen worden. (Quelle: dpa)


Am Dienstagabend ist ein 60-Jähriger in Rangsdorf erstochen worden. Der mutmaßliche Täter befindet sich bereits in Polizeigewahrsam. 

Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod eines 60 Jahre alten Mannes in Rangsdorf (Landkreis Teltow-Fläming), ist ein Tatverdächtiger gestellt worden. Ein 36-Jähriger sei noch am Tatort festgenommen worden, bestätigte die Polizei. Zuvor hatte die "Märkische Allgemeine" darüber berichtet. Nähere Informationen nannte die Polizei allerdings nicht, der Fall sei an die Staatsanwaltschaft übergeben worden.

Der 60-Jährige war am Dienstagabend in der Nähe des Rangsdorfer Bahnhofes zunächst in einen Streit mit dem 36-Jährigen geraten. Infolgedessen soll dieser ein Messer gezückt und auf den 60-Jährigen eingestochen haben.

 

Das Opfer erlag seinen Verletzungen noch am Ort. Motive für die Tat sind noch nicht bekannt. Bei dem Toten soll es sich um einen Argentinier handeln, der Tatverdächtige soll aus Ägypten stammen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal